Haunstetten/Univiertel | Randalierer demoliert Pkw – 17-Jähriger hat 2,5 Promille im Blut

Am 04.07.2020, gegen 00:50 Uhr, hielten sich ein 17-jähriger Jugendlicher zusammen mit einem Begleiter auf dem Areal einer Tankstelle in der Haunstetter Straße auf und belästigte einen anwesenden Kunden. Der aggressive 17-Jährige sprang schließlich mit voller Wucht gegen die verglaste Eingangstüre der Tankstelle, die dem Sprung jedoch Stand hielt. Als der Tankstellenmitarbeiter die Polizei verständigte, flüchteten die beiden Jugendlichen zu Fuß.Polizei

Im Rahmen einer Fahndung konnten Einsatzkräfte den 17-Jährigen nur wenige Meter entfernt in der Straße „Beim Dürren Ast“ aufgreifen. Auf seinem Fluchtweg war der Beschuldigte auf die Motorhaube eines geparkten BMW gestiegen und hatte die Frontscheibe des Pkw eingetreten. Der aggressive Jugendliche wies zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme eine Atemalkoholkonzentration von etwa 2,5 Promille auf, weshalb ihn Einsatzkräfte zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen mussten.

Am Kontrollort hielt sich ein weiterer, ebenfalls massiv alkoholisierter 18-jähriger Mann auf, der die Einsatzkräfte auf das Übelste beleidigte. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte der Mann. Auch dieser Beschuldigte musste zur Verhinderung weiterer Sicherheitsstörungen die Fahrt in den Polizeiarrest mit antreten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.