Haunstetter Straße | Bahnreisende retten Betrunkenen aus dem Gleis

Auf einen Zug wartende Reisende haben Samstagabend (30. August) am Haltepunkt Augsburg Haunstetter Straße einen 20-Jährigen aus den Gleisen gerettet. Der junge Mann war vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung in das Gleisbett gestürzt.

gleise-227143_640 Haunstetter Straße | Bahnreisende retten Betrunkenen aus dem Gleis News Betrunkener Haunstetter Straße Notarzt Rettung Schienen Zug | Presse Augsburg

Bahnreisende informierten gegen 17:30 Uhr die Bundespolizei darüber, dass am Haltepunkt Haunstetter Straße ein offensichtlich Betrunkener in das Gleis gefallen sein soll.

Als die Bundespolizisten eintrafen, fanden sie den Mann am Bahnsteig liegend vor. Reisende  hatten ihn mittlerweile aus dem Gleisbett gerettet. Der Mann aus dem Landkreis Regensburg war ansprechbar, erlitt durch den Sturz aber mehrere stark blutende Wunden am ganzen Körper. Nachdem die Beamten Erste Hilfe geleistet hatten, gab er an, wohl zu viel Alkohol getrunken zu haben und aus diesem Grund in das Gleis gefallen zu sein. Der 20-Jährige war nicht mehr in der Lage, sich selbständig auf den Beinen zu halten.

Der kurz darauf eingetroffene Notarzt ließ den Verletzten mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus bringen.