Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat beschlossen, dass die Universität Augsburg allein für Erschließungsmaßnahmen am neuen Medizincampus (unter anderem Herstellung der Verkehrsanlagen, Errichtung eines Betriebsgebäudes und Wasserver- und Abwasserentsorgung) weitere 13,3 Millionen Euro bekommt.

2019-10-07-Interimsgebäude-–-27.jpg-uniklinik Haushaltsausschuss genehmigt weitere 13,3 Millionen Euro für Aufbau des Augsburger Medizin-Campus Augsburg Stadt Campus Freizeit News Bayerischer Landtag Harald Güller Haushaltsausschuss Johannes Hintersberger Medizincampus Universität Augsburg | Presse Augsburg
Gründungsdekaninen Prof. Dr. Martina Kadmon kann sich freuen | Foto: Wolfgang Czech

Damit sind jetzt die Gesamtkosten von 26 Millionen Euro für die Erschließungsmaßnahmen genehmigt.

Am Universitätsklinikum Augsburg entsteht in den nächsten Jahren ein Campus mit Lehr- und Forschungsgebäuden für rund 1 500 Medizinstudierende sowie ebensoviele Professorinnen und Professoren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Kürzlich erst wurde das Interimsgebäude der Medizinischen Fakultät feierlich eröffnet. Die ehemalige Kinderklinik wurde umgebaut und dient jetzt als „Übergangsunterkunft“ bis die ersten neuen Gebäude fertiggestellt sind.

Die beiden im Augsburger Abgeordneten im Wirtschaftsausschuss, Harald Güller (SPD) und Johannes Hintersberger (CSU) berichteten freudig über diese Entscheidung.