Philipp Max wird Augsburg nun auf ewig verbunden sein. Nicht unbedingt dem FCA, aber der Stadt. Der Linksverteidiger und seine Verlobte Annabell gaben sich im Rathaus das „Ja-Wort“.

Um Philipp Max ranken immer wieder Wechselgerüchte. Der Linksverteidiger wolle den FCA verlassen und sein Glück bei einem namhafteren Club versuchen. Immer wieder wird dabei Schalke 04 genannt, der Verein bei dem sein Vater Martin große Erfolge feierte.

Sein Glück hat er im privaten Bereich aber ganz offensichtlich bereits gefunden. Am gestrigen Donnerstag heiratete der 25-Jährige seine Verlobte Annabell im Augsburger Standesamt.

Nach dem formalen Akt wurde beim Lieblingsitaliener in Augsburg im kleinen Rahmen gefeiert. Die kirchliche Trauung soll im kommenden Jahr folgen.