Am Dienstag, 21. Dezember 2021, 10.00 Uhr, leitet Ministerpräsident Dr. Markus Söder eine Präsenz-Sitzung des Ministerrats. Das Kabinett befasst sich insbesondere mit den Folgen der Corona-Pandemie.

2020 09 24 Pk Wirtschaftsgespraech 12 Von 53.Jpeg

Über die wesentlichen Ergebnisse der Beratung informieren Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Gesundheitsminister Klaus Holetschek  einer Pressekonferenz um 12.30 Uhr.

Es wird davon ausgegangen, dass es nach Weihnachten wieder zu deutlichen Kontaktbeschränkungen – auch für Geimpfte und Genesene – kommen wird. Auch auf einer außerplanmäßigen Ministerpräsidentenkonferenz wird dies wohl das Hauptthema sein. Es könnte u.a. zu bundeseinheitlichen Schließungen von Diskos und Bars kommen, in Bayern ist dies bereits der Fall. Grund für die kurzfristigen Zusammenkünfte der Politiker sind Befürchtungen über die rasche Ausbreitung der neuen Omikron-Variante. Es wird eine explosionsartige Ausbreitung befürchtet. „Die Frage ist, kommt eine Welle oder eine Wand auf uns zu“, so Bayerns Ministerpräsident Söder.

Die Pressekonferenz wird als Live-Stream übertragen, unter anderem über die Internetseite www.bayern.de, auf YouTube (youtube.com/bayern) und Facebook (facebook.com/bayern).

In Gebärdensprache übersetzt und untertitelt kann die Pressekonferenz live unter www.verbavoice.net/player/bayerischestaatskanzlei/ verfolgt werden. Im Anschluss ist das Video unter youtube.com/bayern abrufbar.