Am Dienstag, 14. Dezember 2021, 11.00 Uhr, tagt nach einer vorausgehenden, kurzen Sitzung des Bayerischen Ministerrats, das Bayerische Kabinett unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder gemeinsam mit dem Kabinett des Freistaates Sachsen unter der Leitung von Ministerpräsident Michael Kretschmer.


Die Sitzung findet per Video-Schalte statt und befasst sich insbesondere mit den Folgen der Corona-Pandemie. Als Experten werden an der Sitzung teilnehmen der Leiter des Bereichs Infektions- und Tropenmedizin am Universitätsklinikum Leipzig Prof. Dr. Christoph Lübberts sowie der Vorstand des Max von Pettenkofer-Instituts und Inhaber des Lehrstuhls für Virologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Oliver T. Keppler.

Über die wesentlichen Ergebnisse der Beratung informieren Ministerpräsident Dr. Markus Söder und der per Video zugeschaltete SächsischeMinisterpräsident Michael Kretschmer in einer Pressekonferenz um 13.00 Uhr.

Unter anderem könnte im Vorgriff auf die Gesundheitsminister-Konferenz der Verzicht auf die 2G+ -Testpflicht für Personen mit dritter Impfung besprechen werden. Zudem könnten Erleichterungen für Studenten (3G statt 2G bei Prüfungen), sowie Jugendliche geben. Die 2G-Regelung in Sport- und Kulturvereinen könnte für sie junge Generationen aufgrund der Tests in den Schulen entfallen. Die aktuelle Sonderregelung läuft in Kürze aus.

Die Pressekonferenz wird als Live-Stream übertragen, unter anderem über die Internetseite www.bayern.de, auf YouTube (youtube.com/bayern) und Facebook (facebook.com/bayern).

In Gebärdensprache übersetzt und untertitelt kann die Pressekonferenz live unter www.verbavoice.net/player/bayerischestaatskanzlei/ verfolgt werden. Im Anschluss ist das Video unter youtube.com/bayern abrufbar.