Bundeskanzlerin Merkel zu Gast bei KUKA in Augsburg

Eigentlich sollte es schon am 23. Februar soweit sein, aber der Flieger der Bundeskanzlerin konnte damals wetterbedingt nicht starten. Heute, am Freitag dem 13., ging alles gut! Rund 50 Journalisten und mehrere hundert Mitarbeiter verfolgten heute den Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel bei KUKA in Augsburg. Begleitet von ihrem Wirtschaftsberater Lars-Hendrik Röller und dem stellvertretenden Regierungssprecher Georg Streiter traf sich Angela Merkel mit den KUKA Vorstandsmitgliedern, Dr. Till Reuter und Peter Mohnen, und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Minning, um über die Fabrik der Zukunft zu diskutieren.

kuka_merkel_0020 Bundeskanzlerin Merkel zu Gast bei KUKA in Augsburg Im Fokus News Wirtschaft Angela Merkel Augsburg Besuch Kuka | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Schwerpunkte des Gesprächs waren die Einflussnahme der Digitalisierung auf das zukünftige Produktions- und Arbeitsumfeld und die Rolle, die deutsche Unternehmen in dieser Entwicklung einnehmen. Im Anschluss begab sich die Bundeskanzlerin auf einen Unternehmensrundgang, in dessen Mittelpunkt Hard-und Software-Komponenten von KUKA standen. So präsentierten KUKA Mitarbeiter der Kanzlerin unter anderem, wie der sensitive Leichtbauroboter LBR iiwa in der Robotermontage assistiert und logistische Aufgaben übernimmt. Ein Referenzprojekt, das im Rahmen einer Entwicklungskooperation mit Daimler entstanden ist, war ebenfalls Teil des Rundgangs. Es zeigt auf, wie der LBR iiwa als zentrale Komponente dabei helfen kann, Arbeitsplätze ergonomischer zu gestalten.