Seit rund zehn Jahren schickt Profiboxerin Tina Rupprecht aus Augsburg ihre Gegnerinnen reihenweise auf die Bretter. Jetzt steht die WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht vor ihrem größten Duell: Gegen WBA-Weltmeisterin Seniesa Estrada aus den USA geht es um die Titelvereinigung.

Gloves 2778249 1280

BR24 Sport überträgt den Kampf aus Fresno/Kalifornien am Sonntag, 26. März 2023, um 4.00 Uhr im Livestream. Achtung: Es handelt sich um die Nacht der Zeitumstellung, gemeint ist die Mitteleuropäische Sommerzeit. Expertin wird die ehemalige Box-Weltmeisterin Tina Schüssler sein. Im Anschluss steht der Stream in voller Länge on demand zum Abruf bereit, ebenfalls auf BR24 Sport sowie in der ARD Mediathek.

Im Boxsport gibt es mehrere Gürtel und Verbände – damit auch mehrere Weltmeisterinnen. Die 30-jährige Tina Rupprecht hat den Titel nach Version des Verbandes WBC inne, Seniesa Estrada trägt den Gürtel des Verbandes WBA. Nach ihrem Aufeinandertreffen gibt es nur noch eine Weltmeisterin. Und das möchte Rupprecht sein, die in ihrer Karriere bisher auf die makellose Bilanz von zwölf WM-Siegen in zwölf Kämpfen kommt (davon drei durch K.o.). Doch ihre Gegnerin kann sogar eine 23:0-Siegesserie vorweisen, von den 23 Kämpfen gewann sie neun durch K.o. Also Vorteil Seniesa? Vielleicht. Schließlich dürfte die Amerikanerin, die als sehr aggressive Kämpferin gilt, auch die meisten der erwarteten 16.000 Zuschauer in Fresno hinter sich haben. 

Superstarke Leistung reicht nicht – Augsburgerin Tina Rupprecht verliert Weltmeisterschaftkampf

Rupprecht will sich dennoch nicht verstecken. Nach einer intensiven Vorbereitung, für den sie ihren Job als Lehrerin reduzierte und neben dem regulären Boxtraining ein Fitnessprogramm im Bayerischen Wald absolvierte, sieht sie sich gerüstet für ihren bisher größten Kampf.