Heute starten die Augsburger Sommernächte – Das sollten Sie noch wissen

Die Augsburger Innenstadt lädt vom 27. bis 29. Juni zu einem ganz besonderen Ereignis ein: die Augsburger Sommernächte. Drei Tage lang präsentieren sich die Straßen, Plätze und Gassen zwischen St. Ulrich und dem Rathausplatz als einzigartige Festzone. Wir sagen Ihnen, was Sie zum größten bayerischen Innenstadtfest noch wissen sollten.

2018 06 21 Sommernacht – 22
Foto: Wolfgang Czech

Need to know

  • Barrierefreiheit: Alle Bühnen und Stände sind barrierefrei zu erreichen.
    Die Veranstaltungszeiten: Täglich von 17 bis 24 Uhr wird auf den einzelnen Bühnen Musik gespielt. Essen und Getränke gibt es bis 1 Uhr. In vielen Kneipen und Clubs in der Innenstadt wird nach Mitternacht weitergefeiert.
  • Fahrräder & E-Scooter: Damit alle Besucher sicher von A nach B kommen und genügend Platz zum Feiern haben, sind Fahrräder und E-Scooter in der Festzone nicht erlaubt. Außerhalb der Veranstaltungsfläche sind Fahrradparkplätze eingerichtet (u.a. Königsplatz, Ecke Annastraße/Ludwigstraße, Fuggerstraße). Anwohner, die mit dem Rad oder E-Scooter unterwegs sind, müssen diesen/s in der Festzone schieben und sich als Anwohner ausweisen können.
  • Festivalzentrale: In diesem Jahr gibt es erstmalig eine Festivalzentrale. Diese befindet sich im Zwischenzeit in der Annastraße 16. Hier können Anwohner oder Unternehmer innerhalb der Festivalzone ihre Fragen direkt an das Sommernächte-Team stellen. Für alle Sommernächte-Fans gibt es außerdem tolle Sommernächte-Produkte. Ein ganz besonderes Programm mit einem Ballonkünstler erwartet zudem alle kleinen Besucher der Innenstadt am 22. Juni, wenn die Festivalzentrale sich in eine Kids-Zone verwandelt.
    Öffnungszeiten der Festivalzentrale: 27.–29. Juni: 17:00 bis 20:30 Uhr
  • Flaschen innerhalb der Festzone: Innerhalb der Festzone sind Flaschen nicht gestattet. Diese müssen an den Eingängen der Festzone in bereitstehenden Tonnen entsorgt werden.
  • Fundbüro: Während der Augsburger Sommernächte ist in der Polizeieinsatzzentrale im Holbein-Gymnasium ein Fundbüro eingerichtet.
  • Haustiere: Haustiere sind ab 18 Uhr in der Festzone verboten. Anwohner, die in der Festzone wohnen und ihren Hund ausführen, müssen sich als Anwohner ausweisen können.
  • Heimkommen: Bis 24 Uhr fahren die Straßenbahnen und Busse ab dem Königsplatz. Ab 1 Uhr fahren Nachtbusse in die verschiedensten Richtungen, sogar bis nach Schwabmünchen, Dinkelscherben oder Kissing. Die Busse fahren am Königsplatz bzw. dem Hauptbahnhof ab. Der Fahrplan ist online abrufbar. Taxistände sind u.a. in der Karlstraße, vor der City-Galerie, am Predigerberg, in der Fuggerstraße und in der Theaterstraße/Ecke Kasernstraße.
  • Jugendschutz: Es gilt das Jugendschutzgesetz. An den Ständen werden Gäste deshalb eventuell nach dem Ausweis gefragt.
  • Öffentlicher Nahverkehr: Während der Sommernächte fährt der Nahverkehr zwischen 17 und 4 Uhr nicht wie gewohnt: Straßenbahnen und Busse fahren ab 17 Uhr nicht über den Rathausplatz und Moritzplatz. Die Linie 1 verkehrt ab 17 Uhr nur zwischen Göggingen und Königsplatz. Ab Königsplatz Richtung Lechhausen/Neuer Ostfriedhof fährt der Ersatzbus B1 über Pilgerhausstraße, Karlstraße und Theater. Die Linie 2 fährt ab 17 Uhr zwischen Wertachbrücke und Königsplatz über die Trasse der Linie 4. Der Ersatzbus B2 fährt zwischen Oberhauser Bahnhof, Frauentorstraße, Hoher Weg, Karlstraße, Königsplatz. Die Linien 90, 91 und 94 werden über die Karlstraße und das Theater zum Königsplatz umgeleitet.
  • Reservierungen: Das Reservieren eines Tisches an den verschiedenen Gastroständen ist leider nicht möglich. Man kann aber in den Lokalen, Bars und Restaurants innerhalb der Festzone direkt bei den Gastwirten anfragen, ob bei ihnen eine Reservierung während der Sommernächte möglich ist.
  • Sicherheit: Die Sommernächte sind ein offenes Stadtfest. Polizei, Sanitätsdienst, Feuerwehr, Ordnungsdienst und Sicherheitsdienst sind vor Ort unterwegs und da, wenn sie gebraucht werden. In Notfällen sind die allgemeinen Notrufnummern 110 und 112 rund um die Uhr erreichbar. Die Polizeiinspektion Mitte richtet im Holbein-Gymnasium einen festen Standort ein. Sanitäter sind am Fischmarkt, im Hof der Ulrichschule und im Annahof.
    Neben der polizeilichen Videoüberwachung werden an den äußeren Grenzen des Veranstaltungsbereiches Zufahrtssperren eingerichtet und ausreichend Sicherheitspersonal eingesetzt. 
    Für Frauen, die sich in einer unangenehmen Situation befinden, gibt es das Hilfsangebot „Luisa“. Mit dem Code-Satz „Ist Luisa hier?“ können sich betroffene Frauen an Standpersonal wenden und Hilfe bekommen.
  • Sommernächte auf einen Klick: Es gibt eine eigenständige, mobiloptimierte Eventseite mit sämtlichen Informationen zu den Sommernächten. Auch diese kann man auf einen Klick erreichen, indem man die Seite auf dem Homescreen/Startbildschirm des Handys ablegt. Hierfür einfach im Browser augsburg-city.de/sommernaechte aufrufen und iPhone (Safari): Auf das Teilen-Icon in der Browserleiste tippen -> „Zum Homebildschirm“ wählen -> auf „Hinzufügen“ oder „Fertig“ tippen. Android: Für die meisten Android-Browser gilt: Oben rechts das Drei-Punkte-Menü antippen -> „Zum Startbildschirm hinzufügen“ wählen -> auf „Hinzufügen“ oder „Fertig“ tippen.
  • Straßensperrungen: Maximilianstraße: Vom 24. Juni bis 1. Juli wird die Maximilianstraße für den gesamten Fahrverkehr gesperrt. Lieferverkehr ist vom 24. Juni bis 1. Juli von 6:00 bis 15:30 Uhr möglich. Die Zufahrt erfolgt von der Heilig-Grab-Gasse, Weiten Gasse oder Hallstraße. Park- und Halteverbote: Ab 24. Juni, 7 Uhr in der Maximilianstraße zwischen Moritzplatz und Ulrichsplatz sowie Katharinengasse, Hallstraße, Kapuzinergasse, Armenhausgasse, Weite Gasse, Dominikanergasse, Wintergasse, Predigerberg, Apothekergässchen. Karolinenstraße: Die Zufahrt in die Karolinenstraße ist vom 27. Juni bis 29. Juni jeweils von 16 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages nur für Anwohner möglich. Anwohner wenden sich bitte an das Sicherheitspersonal vor Ort.
  • Taschen und Taschenkontrollen: Das Sicherheitspersonal führt an den Zugängen und in der Festzone Taschenkontrollen durch. Aus Sicherheitsgründen sind in der Festzone keine großen Rucksäcke und Taschen gestattet. Handtaschen, Turnbeutel und Jutetaschen gehen natürlich in Ordnung.
  • Toiletten: Toilettenwägen und öffentliche Toiletten gibt es an oder zwischen den Veranstaltungsinseln, diese sind im Flyer eingezeichnet bzw. auf der Onlinekarte zu finden. Die Toiletten sind gebührenpflichtig. Die Toilette an der Bürger- und Touristinformation ist familien- und behindertengerecht, die Toilette an der Ulrichskirche ist behindertengerecht.
  • Videoüberwachung: Um die Sicherheit der Augsburger Sommernächte zu erhöhen, wird eine mobile Videoüberwachungsanlage installiert. Diese dient vor allem der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, dem Erkennen von verdächtigen Gegenständen oder Personen sowie dem sogenannten „Crowd Management“. Die Videoüberwachung erfolgt ausschließlich im öffentlichen Veranstaltungsraum. Es werden nur Bild- und keine Tonaufnahmen gefertigt. Die Aufnahmen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von maximal zwei Wochen gelöscht. Bilddaten, die im Nachhinein als Beweismittel benötigt werden, dürfen länger gespeichert werden. Zugriff auf die Überwachungsaufnahmen hat ausschließlich die Polizei. Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich. So kann z. B. bei einer Rauchentwicklung kurzzeitig die Feuerwehr eingebunden werden.
  • Was mitnehmen, was nicht: Gefährliche Gegenstände wie Flaschen, Messer, Pyrotechnik oder Pfefferspray sind in der Festzone verboten. Fällt bei der Taschenkontrolle ein solcher Gegenstand auf, wird dieser abgenommen bzw. Glasflaschen müssen an den Eingängen zur Festzone entsorgt werden. Außerdem sind Wunderkerzen, Regenschirme über Handtaschengröße, Klappstühle oder andere Sitzgelegenheiten, sonstige als Schlagwerkzeuge geeignete Gegenstände (Ketten, Stangen etc.), Profikameras ohne Akkreditierung, Go Pros und Selfiesticks verboten.

Was ist wo?

Unbenannt 14

Was gibt es wann?

Donnerstag, 27. Juni 2019

•ab 18:30 Uhr Rocknacht (Stadtmarkt)
•18:00 Uhr Kindertanzen (Trautz –& Salmen Bühne am Merkurbrunnen)
•19:00 Uhr Allégresse (Local Heroes Hep Cat Club Bühne in der Maxstraße)
•20:00 Uhr „classic for free“ mit den Augsburger Philharmonikern (MAN Bühne am Ulrichsplatz)
•20:30 Uhr Troy of Persia (Bob’s meets 3M Bühne am 3M)
•21:00 Uhr Swing tanzen verboten (Jazzclub Bühne am Fuggerplatz)
•21:00 Uhr Muntermonika (Local Heroes Lobster Bühne in der Maxstraße)
•22:00 Uhr Latino Party (Trautz –& Salmen Bühne am Merkurbrunnen)

Freitag, 28. Juni 2019

•18:00 Uhr Kindertanzen (Trautz –& Salmen Bühne am Merkurbrunnen)
•20:00 Uhr Orgelkonzert (Ulrichskirche)
•20:00 Uhr 90er Jahre Party (MAN Bühne am Ulrichsplatz)
•21:00 Uhr Hausnummer 13 (Local Heroes Lobster Bühne in der Maxstraße)
•22:00 Uhr Rebels of the Jukebox (Local Heroes STAC Bühne in der Maxstraße)
•22:00 Uhr West Coast Swing Party (Local Heroes Hep Cat Club Bühne in der Maxstraße)

Samstag, 29. Juni 2019

•18:00 Uhr Kindertanzen (Trautz –& Salmen Bühne am Merkurbrunnen)
•ab 18:00 Uhr Italienische Nacht (Stadtmarkt)
•18:00 Uhr Madame Divot & Friends (Klassik Radio Lounge im Schaezlergarten)
•18 00 Uhr Stay Gold (Tiki Bühne am Moritzplatz)
•20 00 Uhr MiA ..(MAN Bühne am Ulrichsplatz)
•20:00 Uhr Wo is Kai? (Bob’s meets 3M Bühne am 3M)
•23:00 Uhr Roberto Biano & die Abbrunzati Boys (Hallo Werner Bühne am Königsplatz)