„Hier lebt die Tradition“ | AEV lädt gegen den EHC München zur zweiten Retro Night ein

Der AEV begeht gemeinsam mit seinen Fans beim bayerischen Derby gegen den amtierenden Meister EHC RB München am Sonntag, 16. Dezember 2018 die zweite Retro Night.

47048403 10156571028895937 8286623125383151616 O
„Die Stimme des Schleifgrabens“ Horst Müller begleitet die Fans gegen München als Stadionsprecher durch das Spiel | Foto: Augsburger Panther

Bereits das vorletzte Heimspiel gegen Krefeld stand unter diesem Motto. So werden die Panther auch am Sonntag wieder in den roten Alternativtrikots mit großem AEV-Schriftzug auf der Vorderseite und in roten Hosen auflaufen.

Zudem greift erneut Kult-Stadionsprecher „Die Stimme des Schleifgrabens! Horst Müller zum Mikrofon, aus 1878 KOMPAKT wird das legendäre BULLY, viele Einspielungen am LED-Würfel erstrahlen in altem Glanz und neben einem modifizierten Intro erinnern wiederholt Toneinspielungen an die Vergangenheit des Augsburger Eishockeys. Und den Puck für das Eröffnungsbully erhält der Schiedsrichter standesgemäß von Simone.

Alle Fans sind natürlich herzlich eingeladen, selbst ihren Teil zum Retromotto beizutragen und endlich einmal wieder ihre ältesten Trikots und Fanschals aus dem Schrank zu holen und im Stadion zu tragen. So steigert jeder AEV-Fan in alter Klamotte beim Fanroulette von Sport in Augsburg vor den beiden Spielen im Südfoyer automatisch seine Chance auf den Gewinn eines aktuellen Panthertrikots aus dem 1878 SHOP. 

Erstmalig mit Leben gefüllt sind auch die Vitrinen des Eishockeymuseums im Südfoyer. Präsentiert werden dort vorerst nur einmalig Trikots aus der Vergangenheit des Augsburger Eishockeys.

Gepowert werden die Retro Nights von tfm WOHNBAU in Person von deren Gesellschafterin Iris und Geschäftsführer Matthias Maresch, die seit 1987 mehr als nur Sponsoren und Werbepartner des professionellen Augsburger Eishockeys sind.