Hoffenheim trennt sich von Trainer Alfred Schreuder

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich überraschend von Cheftrainer Alfred Schreuder getrennt. Der bis zum 30. Juni 2022 laufende Vertrag mit dem 47 Jahre alten Niederländer werde aufgelöst. Darauf habe man sich mit Schreuder geeinigt, wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte.


Die Kraichgauer schrieben von «Differenzen» bei der Zukunftsplanung. Für die restliche Saison soll sich nun das aktuelle Trainerteam aus der clubeigenen Akademie um die Mannschaft kümmern. Schreuder hatte im vergangenen Sommer die Nachfolge von Startrainer Julian Nagelsmann angetreten. Nach einer Saison mit vielen Heimniederlagen führte er die TSG zuletzt zurück auf Kurs Europa League. Vier Spieltage vor Saisonende liegen die Kraichgauer auf dem siebten Tabellenplatz.