Nach der Wiederwahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten Frankreichs hat der Vorsitzende des Europaausschusses des Bundestags, Anton Hofreiter (Grüne), gefordert, entschiedene Schritte zur weiteren Vertiefung der EU zu unternehmen. Man müsse nun die Chance nutzen, dass Deutschland und Frankreich sehr „pro-europäisch“ aufgestellt seien, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Man müsse die Zusammenarbeit verstärken und die EU vertiefen.

Hofreiter Draengt Auf Schnellere Antwort Auf Macrons Eu IdeenEmmanuel Macron, über dts Nachrichtenagentur

Hofreiter forderte ein entschlossenes Vorgehen auch der Bundesregierung. „Die Antwort Deutschlands auf die großen europäischen Ideen Macrons darf nicht mehr so zögerlich sein wie in den vergangenen Jahren. Auch der Koalitionsvertrag sieht das Ziel eines europäischen Bundesstaates vor. Daran sollten wir arbeiten.“

Hofreiter sagte, die relative Stärke der Rechtsextremen bei der Wahl müsse ernst genommen werden. Man müsse auf die Ursachen reagieren. „Dazu gehören vor allem auch soziale Fragen.“