Hollenbach / Mainbach | Hoher Sachschaden nach Brand eines Mähdreschers

Gestern, am Donnerstag, stellte der 40-jährige Fahrer eines Mähdreschers gegen 18:45 Uhr seine Mäharbeiten auf einem Feld bei Mainbach ein. Grund dafür war eine Warnmeldung im Führerhaus über einen Ölverlust.
Raps Mähdrescher Ernte Bauern Landwirt
Symbolbild | markusspiske / Pixabay
Anschließend entwickelte sich eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum des Mähdreschers und führte letztendlich zum Brand. Löschversuche des 40-Jährigen blieben erfolglos. Der Mähdrescher, mit einem geschätzten Wert von ca. 200.000 Euro, brannte vollständig aus.
Die freiwilligen Feuerwehen von Hollenbach, Mainbach, Inchenhofen und Alsmoos-Petersdorf wurden zur Brandbekämpfung aufgerufen.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.