Holocaust-Gedenken am Ausschwitz-Befreiungstag in Landsberg

Mit einer schlichten Zeremonie am Landsberger Todesmarschdenkmal an der Neuen Bergstraße erinnerten Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl, Kauferings Bürgermeister Thomas Salzberger sowie Pfarrerin Jutta Krimm am heutigen 27. Januar – dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – an den Holocaust.

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die wenigen Auschwitz-Überlebenden. Dieser Jahrestag ist seit 1966 der bundesweit gesetzlich verankerte Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. 2005 haben ihn die Vereinten Nationen zusätzlich zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt.