Horgau/Zusmarshausen | Unbekannter entwendet Omnibus – Spritztour endet nach Unfall

Ein Unbekannter hatte am Samstag einen Omnibus von einem Firmengelände in Horgau-Bieselbach (Kreis Augsburg) für eine Spritztour entwendet und dabei einen Unfall verursacht.polizei_krankenwagen_blaulicht_feuerwehr Horgau/Zusmarshausen | Unbekannter entwendet Omnibus - Spritztour endet nach Unfall Landkreis Augsburg News Polizei & Co Bus Horgau Kohler Reisen Unfall Zusmarshausen | Presse Augsburg

Der Fahrer eines Busunternehmen aus Horgau kehrte am Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr von der Nachtfahrt zu seinem Firmensitz nach Bieselbach zurück und stellte den Omnibus auf dem Firmenhof ab. Wie mit dem Firmenchef vereinbart wurde,  hat der Fahrer den Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug stecken lassen, da am nächsten Tag Arbeiten an dem Bus durchzuführen waren.

Offensichtlich hat der Fahrer nicht bemerkt, dass ein Fahrgast eingeschlafen war und sich noch beim Abstellen im Fahrzeug im Fahrzeug befand. Es wird nun vermutet, dass dieser letzte Fahrgast in der Nacht aufwachte und bemerkt hatte, dass er den letzten Halt verpasst hatte.

Kurzerhand nahm der unbekannte Fahrgast den Omnibus in Betrieb und fährt damit von Bieselbach nach Zusmarshausen.

Beim Abbiegen von der Ortsverbindungsstraße Bieselbach/Zusmarshausen verlor der unbekannte Fahrer die Kontrolle über den Omnibus und fuhr mit der rechten Frontseite des Omnibusses gegen eine  Straßenlaterne am rechten Fahrbahnrand, die er komplett aus der Verankerung gerissen hatte.

Anschließend fuhr der unbekannte Fahrer mit dem Omnibus weiter bis zu einem Parkplatz gegenüber dem Aldi-Markt, wo er das Fahrzeug abstellte und auch den Fahrzeugschlüssel wieder stecken ließ.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden an dem Omnibus am rechten Frontbereich von ca. 10 000,– Euro. Der Schaden an der Straßenlaterne wird auf ca. 500,– Euro geschätzt.

Nachdem von dem Unbekannten nichts bekannt ist, wird um Zeugenaufruf gebeten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.