Im Waldgebiet Steinberg zwischen Bieselbach und Lindach wurden erneut zwei Hochsitze angezündet. Beide standen in der durch den Wald führenden Schneise für die Hochspannungsleitung von Dinkelscherben nach Horgau.

1C2591C8 7764 4Bd9 9712 81Aeab515D3F
Symbolbild

 

Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde bereits im Februar ein Hochsitz auf der Flur von Lindach angezündet. Dieser brannte teilweise ab. Das es in diesem Fall zu keinem Waldbrand kam ist nur glücklichen Umständen geschuldet, da der Hochsitz direkt an einer Fichte am Waldrand angebracht war. Am vergangenen Wochenende, vermutlich von Samstagnachmittag bis Montagfrüh wurde dann nur ca. 200m weiter nördlich ein weiterer Hochsitz angezündet. Dieser stand frei in der Schneise und brannte vollständig nieder.

Weitere Ermittlungen wurden auch in diesen Fällen durch die Kriminalpolizei Augsburg übernommen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.