Ifo-Beschäftigungsbarometer macht kräftigen Sprung nach oben

Die Corona-Lockerungen und die boomende Industrie heizen die Nachfrage nach Arbeitskräften an. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer, welches die Münchner Konjunkturforscher monatlich für das „Handelsblatt“ berechnen, stieg im Juni auf 103,7 Punkte, nach 100,2 Zählern im Mai. „Im Maschinenbau und in der Elektroindustrie werden sehr expansive Beschäftigungspläne verfolgt“, sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe.

Dts Image 3425 Crrmdkafso 3121 800 600Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Auch im Dienstleistungssektor habe die Arbeitskräftenachfrage einen deutlichen Sprung nach oben gemacht. Hier suchten vor allem Personaldienstleister neue Mitarbeiter. Das Ifo-Barometer basiert auf den Beschäftigungsabsichten von rund 9.000 Unternehmen.