IG Metall Augsburg bestätigt ihre Führungsspitze

Auf der konstituierenden Delegiertenversammlung am vergangenen Samstag wurden Michael Leppek (bisheriger 1. Bevollmächtigter und Kassierer) und Angela Steinecker (bisherige 2. Bevollmächtigte) mit jeweils 95,5% als Führungsspitze der IG Metall Geschäftsstelle Augsburg wiedergewählt.

Ig Metall Augsburg Leppek Steinecker
Michael Leppek und Angela Steinecker mit fast 96% als Bevollmächtigte wiedergewählt

Neben den Wahlen der beiden Bevollmächtigten (Geschäftsführern) wurden auch die 13weiteren ehrenamtlichen Mitglieder für den Ortsvorstand, die Mitglieder für die unterschiedlichenTarifkommissionen und weitere Gremien in der Versammlung am Samstag gewählt. Die IG Metall-internen Wahlen finden für die kommenden vier Jahre statt.

Die IG Metall Augsburg kann auf vier erfolgreiche Jahre in der Region zurückblicken, sie ist zwischen 2016 und 2019 auf jetzt mehr als 28.800 Mitglieder (Ende 2019) gewachsen und steht auch finanziell sehr gut da. Neben dem Rechenschaftsbericht gab es auf der Versammlung (zum Teil virtuelle) Grußworte der 1. Bürgermeisterin der Stadt Augsburg,Eva Weber, der DGB-Regionsvorsitzenden, Silke Klos-Pöllinger, und dem bayerischen Bezirksleiter der IG Metall, Johann Horn.

Ortsvorstand bestimmt auch inhaltliche sowie politische Arbeit

Der Ortsvorstand führt die Geschäfte und bestimmt über die inhaltliche sowie politische Arbeit der IG Metall Augsburg. Er wird durch die beiden Bevollmächtigten vertreten. Das Gremium besteht aus Vertretern der großen und mitgliederstarken Betrieben der Region Augsburg und Nordschwaben, in der Regel sind dies Betriebsratsvorsitzende oder deren Stellvertreter. Wahlberechtigt waren 150 Delegierte aus allen Betrieben und Gremien. Diese wurden Anfang des Jahres von den mehr als 28.800 Mitgliedern der IG Metall Augsburg gewählt.