Illertissen | Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

Am Mittwochnachmittag gegen 13:25 Uhr ereignete sich auf der Graf-Kirchberg-Straße ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw. Der 74-jährige Fahrzeuglenker fuhr von Illertissen nach Tiefenbach und kam nach ersten Erkenntnissen aufgrund von Sekundenschlaf kurz nach dem Ortsschild nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einer circa ein Meter hohen Betonmauer.

Polizei1
Symbolbild

Das Fahrzeug kam nach dem Zusammenstoß auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der Fahrzeugführer und seine 73-jährige Beifahrerin mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurden beide leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Durch umherfliegende Betonteile wurde ein geparkter Pkw ebenfalls beschädigt. Der Schaden hier wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei wurde vor Ort durch die Feuerwehren aus Tiefenbach, Bellenberg und Illertissen bei der Absicherung der Unfallstelle und der Verkehrsregelung unterstützt. Die Graf-Kirchberg-Straße war für die Unfallaufnahme für circa eine Stunde gesperrt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.