Die Luftfahrt in Deutschland erholt sich weiter vom Corona-Einbruch: Im Mai wurde fast 70 Prozent des Passagieraufkommens im Vergleich zum Mai 2019 erreicht. 15,8 Millionen Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen insgesamt, teilte der Flughafenverband ADV am Dienstag mit. Im Vergleich zum Mai 2021 hat sich das Aufkommen damit fast verfünffacht (+386,6 Prozent).

Im Mai Fast 70 Prozent Der Flugpassagiere ZurueckFrau vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Das Cargo-Aufkommen konnte im Mai 2022 im Vergleich zum Vormonat leicht zulegen: 432.683 Tonnen bedeuten zwar -6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, gegenüber 2019 sind es aber +4,4 Prozent. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen war mit 160.574 Starts und Landungen mehr als doppelt so hoch wie im Mai 2021 (+139,6 Prozent), gegenüber 2019 wurden mit -22,6 Prozent bereits wieder mehr als drei Viertel aller gewerblichen Flüge durchgeführt. Die fehlenden Verkehrsangebote nach Russland und in die Ukraine fielen aufgrund des seit Pandemiebeginn geringen Aufkommensniveau dieser Zielgebiete nicht sonderlich ins Gewicht, so der Verband.

Die Null-Covid-Politik in einigen asiatischen Ländern halte dagegen die Luftverkehrsnachfrage „am Boden“.