Am Dienstagabend (29.08.2017) hat sich in Immenstadt (Lkr. Oberallgäu) ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Im Bereich des Freibades „Kleiner Alpsee“ hat ein 24-jähriger Motorradfahrer die Kontrolle über sein Bike verloren, ist von der Fahrbahn abgekommen. 

Foto: NEWS5 / Schneider

Die Maschine schleuderte in eine Personengruppe, welche sich gerade an einem Kürbisverkaufsstand aufhielt. Eine 48-Jährige und ihr 14-jähriger Sohn wurden durch den Unfall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen verstarben. Ein 16- jähriges Mädchen sowie der Kradfahrer wurden schwer verletzt mit Rettungshubschrauber in umliegende Kliniken transportiert. Der 50- jährige Familienvater blieb bei dem Unglück unverletzt, musste jedoch mit einem Schock betreut werden.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Während des Einsatzes war ein Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die St2006 weiträumig abgesperrt, die Feuerwehr Immenstadt übernahm verkehrslenkende Maßnahmen