Immer weniger Corona-Impfungen

Die Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland geht zurück – und zwar sowohl bei den Erstimpfungen, als auch bei den Zweit- und „Booster“-Impfungen. Stand Dienstagmorgen werden im Wochendurchschnitt täglich rund 41.000 Erstimpfungen durchgeführt, zweitausend weniger als am Vortag. In gleicher Größenordnung sankt auch die Zahl der Zweitimpfungen binnen 24 Stunden auf durchschnittlich 72.000 am Tag.

Immer Weniger Corona ImpfungenImpfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Die wochendurchschnittliche Zahl der Auffrischungsimpfungen ging von 367.000 auf 350.000 zurück. Die Erstimpfquote liegt damit laut RKI-Daten vom Dienstagmorgen bei unveränderten 75,5 Prozent. 73,5 Prozent haben den vollen Schutz (+0,1 Prozent), 50,8 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung (+0,4 Prozent).

Bei den 5- bis 11-Jährigen haben 16,5 Prozent wenigstens eine und 7,7 Prozent schon zwei Impfungen. Bei den 12- bis 17-Jährigen sind 63,0 Prozent erstgeimpft, 57,9 Prozent haben eine zweite Impfung, und 18,2 Prozent eine „Booster“-Impfung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,5 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 88,0 Prozent haben den vollständigen Schutz, 72,5 Prozent den „Booster“.