In Augsburg Stadt und Land spenden deutlich weniger Menschen Blut als im übrigen Bayern

479.811 Menschen in Bayern haben in 2014 ihr Blut für andere gespendet. 35.141, also 7,3 Prozent davon fanden zum ersten Mal den Weg zu einem Blutspendetermin. Gemeinsam haben sie dafür gesorgt, dass all jenen Patienten, die nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit Blutkonserven benötigen, geholfen werden kann. rotes-kreuz_blutspende In Augsburg Stadt und Land spenden deutlich weniger Menschen Blut als im übrigen Bayern News Blutspende Rotes Kreuz | Presse Augsburg

Trotz dieser tollen Gemeinschaftsleistung könnten der demografische Wandel und das fehlende langfristige Engagement vor allem junger Blutspender künftig zu Versorgungslücken führen. Nur 20 Prozent der Erstspender aus 2011 spendeten auch drei Jahre später noch Blut für kranke und verletzte Patienten.

Im Kreisverband Augsburg-Stadt leisteten im vergangenen Jahr 2.936 Menschen insgesamt 4.327 Blutspenden, im Kreisverband Augsburg-Land waren es 5.796 Menschen mit insgesamt 10.957 Blutspenden. Das ist ein Anteil von 6,62 Prozent der Bevölkerung. Das ist ein Anteil von 2,22 Prozent der Bevölkerung im Stadtbereich bzw. 6,62 Prozent in Augsburg-Land*. Damit ist die Spendenbereitschaft im Raum Augsburg vergleichsweise sehr gering. Durchschnittlich spenden 7,37 Prozent der Menschen in Bayern. Der Anteil an Erstspendern lag mit 21,52 Prozent jedoch deutlich über dem bayerischen Durchschnitt von 7,3 Prozent.

*Der prozentuale Anteil ist bezogen auf die spendefähige Bevölkerung: 18 – 71 Jahre.