Am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, ereignete sich in der Mertinger Straße in Oberndorf ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.

Zum Unfallhergang ist bislang folgendes bekannt. Eine 27-Jährige fuhr mit ihrem Pkw in Richtung Mertingen. Auf dem Beifahrersitz saß ihre 23-jährige Schwester. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw in Richtung Ortsmitte. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 19-Jährige mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und es kam zum Frontalzusammenstoß. Durch den heftigen Aufprall wurde der Pkw des
Unfallverursachers rückwärts auf den Gehweg geschleudert. Das Fahrzeug mit den
beiden weiblichen Insassen wurde ebenfalls rückwärts auf den gegenüberliegenden
Gehweg geschleudert und dort von einem Zaun gebremst.

An beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Durch den heftigen Zusammenstoß erlitt die 27-Jährige vermutlich eine Schlüsselbeinfraktur, diverse Prellungen und ein HWS. Ihre Beifahrerin erlitt vermutlich nur ein HWS. Beide Frauen kamen mit Rettungswagen in die
Krankenhäuser nach Donauwörth und Neuburg. Der Unfallverursacher wurde schwerer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt. An beiden Fahrzeugen dürfte Totalschaden entstanden sein. Am Zaun eines Anwohners ist Sachschaden von ca. 300.- Euro entstanden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Oberndorf war mit ca. 25 Rettungskräften am Unfallort.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.