Ein Rollerfahrer krachte gestern Nachmittag bei einem riskanten Überholvorgang auf der AIC 1 bei Inchenhofen (Kreis AichachFriedberg) gegen ein Auto. Dabei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu.

fca_gladbach_056 Inchenhofen | Unfall nach riskantem Überholmanöver - Rollerfahrer muss mit schweren Schädelverletzungen ins Krankenhaus Aichach Friedberg News Polizei & Co AIC 1 Aichach Hubschrauber Inchenhofen Polizei Roller Umleitung Unfall | Presse Augsburg
Symbolbild: Sebastian Pfister

Am Montag, 03.09.18 fuhr eine 39-jährige Frau mit ihrem Pkw gegen 16:00 Uhr auf der Kreisstraße AIC 1 von Aichach in Richtung Inchenhofen.  Ca. 1 km vor Inchenhofen scherte sie auf die Gegenfahrbahn aus und wollte zwei vor ihr fahrende Fahrzeuge, ein Fahrschulfahrzeug und einen Roller (Versicherungskennzeichen und max. 45 km/h) überholen.  Als die 39-Jährige den Rollerfahrer passiert hatte und sich neben dem Fahrschulfahrzeug befand, setzte der 48-jährige Kradlenker ebenfalls zum Überholvorgang an und wollte sich zwischen den beiden nebeneinanderfahrenden Fahrzeug hindurchzwängen. Dabei stieß der Rollerfahrer seitlich zuerst gegen das linke und danach gegen das rechte Fahrzeug. Der 48-Jährige stürzte und zog sich schwerste Kopfverletzung zu.

Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt musste er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg geflogen werden. Der 48-Jährige trug zu Unfallzeit einen Schutzhelm, jedoch mit defekter Fixierung (Kinngurt). Die notwendige Schutzwirkung des Helmes war somit nicht gewährleistet. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Es entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich.