Infratest: SPD in Rheinland-Pfalz stärkste Kraft

Zehn Tage vor der Landtagswahl ist die Wählergunst für die SPD in Rheinland-Pfalz weiter am stärksten. Müssten die Bürger des Bundeslandes bereits am kommenden Sonntag über die Zusammensetzung ihres Landtages entscheiden, käme die SPD aktuell unverändert zur Vorwoche auf 30 Prozent (Landtagswahl 2016: 36,2 Prozent) ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den „Rheinland-Pfalz-Trend“ im Auftrag der ARD-Tagesthemen. Die CDU käme auf 28 Prozent (- 3 im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2016: 31,8 Prozent).

Dts Image 15281 Ntijiiqfga 3121 800 600Wahlplakate zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz 2021, über dts Nachrichtenagentur

Die AfD käme auf neun Prozent (unverändert im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2016: 12,6 Prozent) und läge gleichauf mit der FDP (+2 im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2016: 6,2 Prozent). Die Grünen wären mit zwölf Prozent drittstärkste Kraft im Landtag (unverändert im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2016: 5,3 Prozent). Die Linke läge bei drei Prozent (unverändert im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2021: 2,8 Prozent), die Freien Wähler bei fünf Prozent (+1 im Vgl. zur Vorwoche, Landtagswahl 2021: 2,2 Prozent).

Mit der politischen Arbeit von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sind aktuell 61 Prozent sehr zufrieden oder zufrieden, 33 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden. Die Arbeit des CDU- Spitzenkandidaten Christian Baldauf findet bei 31 Prozent Zustimmung, 32 Prozent bewerten ihn eher kritisch. Danach gefragt, wen die Bürger in Rheinland-Pfalz wählen würden, wenn sie den/die Ministerpräsidenten/in ihres Landes direkt wählen könnten, würden sich 53 Prozent der Befragten für die amtierende Ministerpräsidentin Malu Dreyer entscheiden (- 3 Prozentpunkte im Vgl. zur Vorwoche). 29 Prozent würden sich für Christian Baldauf von der CDU entscheiden (+1 im Vgl. zur Vorwoche).

Aktuell sind 56 Prozent der Befragten in Rheinland-Pfalz mit der Arbeit ihrer Landesregierung zufrieden bzw. sehr zufrieden (unverändert im Vgl. zur Vorwoche), 41 Prozent sind damit aktuell weniger bzw. gar nicht zufrieden (-1). 44 Prozent (-1) wollen, dass die nächste Landesregierung von der SPD geführt wird, während 34 Prozent (-4) sich wünschen, dass die CDU eine künftige Landesregierung in dem Bundesland führen sollte. Für den „Rheinland-Pfalz-Trend“ im Auftrag der ARD-Tagesthemen befragte das Meinungsforschungsinstitut Infratest von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.186 Wahlberechtigte in Rheinland-Pfalz.