Augsburg | 57-Jährige rastet in Straßenbahn aus – 15-jährige Schülerin gewürgt

Am Montag (12.11.2018), gegen 16:30 Uhr, kam es auf Höhe des Rathausplatzes zu einem Zwischenfall in einer Straßenbahn der Linie 2. Eine 57-jährige Frau echauffierte sich offenbar zunächst lautstark über die überfüllte Straßenbahn und fing dann ohne ersichtlichen Grund an, eine Gruppe Schülerinnen im Alter von 14 bis 15 Jahre zu beleidigen.

Symbolfoto

Am Rathausplatz angekommen griff die 57-Jährige dann einer 15-jährigen Schülerin an den Hals und würgte diese kurzzeitig, bevor die Frau dann die Straßenbahn verließ. Die Jugendlichen verhielten sich im Anschluss vorbildlich. Sie hielten zu der Angreiferin Abstand, informierten über Notruf die Polizei und lotsten die kurz danach eintreffende Polizeistreife zu der Frau, welche sich mittlerweile in der Bürgermeister-Fischer-Straße befand.

Dort konnte die 57-Jährige kontrolliert werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung. Die 15-jährige Schülerin erlitt einen Schock und wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.