Äußerst schlechte Erfahrungen machten zwei Taxifahrer am Samstag früh in der Innenstadt und am Sonntag früh in Lechhausen mit ihren Fahrgästen. Beide hätten wohl liebend gern auf Kundschaft dieser Art verzichtet.

Am 25.05.2019, gegen 03:30 Uhr, stieg eine massiv alkoholisierte 21-jährige Frau in der Maximilianstraße in ein Taxi ein. Noch vor Fahrtantritt übergab sich die Frau aufgrund ihrer Alkoholisierung auf den Rücksitz des Taxis, was den 48-jährigen Fahrer verständlicherweise dazu veranlasste, die 29-Jährige aus dem Taxi zu verweisen. Darüber geriet diese derart in Rage, dass sie dem Fahrer einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Der Mann erlitt dadurch leichte Verletzungen.

Einen freiwilligen Atemalkoholtest konnte die Beschuldigte nicht mehr durchführen. Neben dem Strafverfahren wegen Körperverletzung muss die 29-Jährige für die Reinigungskosten des Taxis aufkommen.

Lechhausen – Am 26.05.2019, gegen 03:20 Uhr, nahm ein Taxifahrer drei 34, 39 und 41 Jahre alte Männer in der Kurt-Schumacher-Straße als Fahrgäste auf. Nachdem sich die Männer trotz wiederholter Aufforderung weigerten, den Sicherheitsgurt anzulegen, warf der 34-Jährige den Fahrzeugschlüssel aus dem offenen Fenster. Als der 40-jährige Taxifahrer aus dem Pkw ausstieg, um den Schlüssel zu suchen, folgte ihm der 34-Jährige und griff ihn körperlich an. Der Geschädigte flüchtete in das Foyer eines nahegelegenen Hotels, wurde jedoch von dem Angreifer verfolgt und geschlagen. Er erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen.

Die drei Fahrgäste entfernten sich zunächst zu Fuß vom Tatort. Der 34-Jährige konnte allerdings noch im Laufe der Nacht identifiziert werden. Die Tatsache, dass er seine Jacke im Taxi zurückgelassen hatte, erleichterte die Ermittlungen deutlich.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.