Augsburg | Beleidigungen und Tritte gegen Polizisten bei Kontrolle

In den Abendstunden des vergangenen Sonntags wurden zwei Personen am Hauptbahnhof durch Mitarbeiter der DB Sicherheit auf die dort geltende Maskenpflicht hingewiesen. Die durch die beiden Männer geäußerten Beleidigungen und die fortwährende Verweigerung die MNS aufzusetzen, holte die Polizei auf den Plan.
Genitalverstuemmelung Polizei Ermittelte In Vier Faellen 1
Symbolbild
 

Die Beamten wurden ebenso durch die beiden 29- und 35- jährigen Männer vulgär beleidigt und schließlich wurde einer der eingesetzten Beamten durch einen Tritt des 29 -Jährigen am Oberschenkel getroffen und dabei nicht unerheblich verletzt, war jedoch weiterhin dienstfähig.

Die beiden Männer mussten im Folgenden den Rest der Nacht in Gewahrsam der Polizei verbringen. Sie werden nun wegen diverser Delikte (u.a. Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) angezeigt.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.