Innenstadt-Kampagne „Und jetzt kommst Du“ gewinnt Stadtmarketingpreis Bayern

Für ihre Innenstadt-Kampagne „Und jetzt kommst Du“ ist die Stadt Augsburg am Mittwoch, 13. Juli, mit dem Stadtmarketingpreis Bayern ausgezeichnet worden. Augsburg erhielt den Preis in der Kategorie „Städte ab 100.000 Einwohner“ und hat sich gegen Würzburg durchgesetzt. Für Augsburg sprachen ganz besonders die aktive Rolle der Stadt und die gelungene Vernetzung von Verwaltung und Wirtschaft.

SLP_0228 Innenstadt-Kampagne „Und jetzt kommst Du“ gewinnt Stadtmarketingpreis Bayern News Politik Augsburg Eva Weber Franz Josef Pschierer Innenstadt-Kampagne Stadtmarketingpreis Bayern Und jetzt kommst du | Presse Augsburg
Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer ehrt die Gewinner des Stadtmarketingpreises. Augsburgs Bürgermeisterin Eva Weber (3 v.re.) freut sich über die Auszeichnung. | Foto: Staatsministerium

„Wir freuen uns riesig. Diese Auszeichnung ist ein großer Erfolg und eine Bestätigung für unser gemeinsames Projekt, das erst durch die zahlreiche Beteiligung der Innenstadtakteure, der Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister ermöglicht wurde. Gerade die Entwicklung der Augsburger Innenstadt liegt mir besonders am Herzen. Daher ist Preis eine große Motivation, intensiv weiter zu arbeiten und das erfolgreiche Zusammenwirken der Akteure sowie Maßnahmen und Aktionen für eine lebendige Innenstadt noch stärker zu bündeln und auszubauen“, so Bürgermeisterin sowie Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber.

Die Preisverleihung fand im Festsaal des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in München statt, wo Eva Weber die Auszeichnung aus der Hand von Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer entgegen nahm. Der Stadtmarketingpreis wurde von Anfang an durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert und intensiv begleitet. „Die Originalität unserer bayerischen Kommunen begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Wir wollen diese Innovationskultur in Bayern erhalten, fördern und weiterentwickeln“, so Staatssekretär Pschierer.

Ziel der Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst Du“ ist, die Bekanntheit der Innenstadt nach dem dreijährigen Umbau wieder zu steigern und Bürger aus Stadt und Region einzuladen, die Innenstadt neu zu entdecken. Mit knapp 100 Partnern und der Unterstützung der City Initiative Augsburg, des Innenstadtgewerbebeirats, der Industrie- und Handelskammer Schwaben sowie dem Handelsverband Bayern ist das Projekt 2015 gestartet. Es basiert auf einem Konzept, das von der Werbeagentur team m&m entwickelt und erstellt worden ist.

Nach München begleitet wurde Bürgermeisterin Eva Weber Ekkehard Schmölz – Leiter des Medien- und Kommunikationsamtes, von Mirjam Adamovicz von der städtischen Wirtschaftsförderung sowie von Vertretern der Innenstadt-Partner, der City Initiative Augsburg und dem Innenstadtgewerbebeirat.

Fakten zum achten Stadtmarketingpreis Bayern

sonntag_city_00041 Innenstadt-Kampagne „Und jetzt kommst Du“ gewinnt Stadtmarketingpreis Bayern News Politik Augsburg Eva Weber Franz Josef Pschierer Innenstadt-Kampagne Stadtmarketingpreis Bayern Und jetzt kommst du | Presse Augsburg
Auch dem „König von Augsburg“ gefällt die Kampagne. | Foto: Wolfgang Czech

Der Stadtmarketingpreis wurde 2016 zum achten Mal vergeben und hat sich seit seinem Premierenjahr 2005 als wichtiges Instrument der Innovationsförderung in den bayerischen Kommunen bewährt.

In vier verschiedenen Kategorien, die sich nach der Größe der Städte richten, kamen dieses Jahr 12 Städte in die Endausscheidung. In der Kategorie „Städte ab 100.000 Einwohner“ wurde neben Augsburg Würzburg nominiert.

Im Rahmen des Wettbewerbs konnten neue und überzeugende Instrumente zur Stärkung der lokalen Ökonomie vielfach erstmals vorgestellt und sowohl lokal als auch über die Stadtgrenzen hinaus gewürdigt werden.

Die bisherigen 30 Gewinnerstädte profitierten durch den gesteigerten Bekanntheitsgrad, die Verantwortlichen vor Ort erhielten die Ihnen zustehende öffentliche Anerkennung für Ihre hervorragende Arbeit – eine nicht zu gering zu schätzende Motivation. Der Preis brachte den nominierten und ausgezeichneten Projekten ganz generell einen zusätzlichen positiven Schub.

Der festliche Charakter der Preisverleihung, die Laudatio durch die Sponsoren und die Übergabe der Preise durch den Staatssekretär unterstreicht die Wertigkeit des Preises und setzt das richtige Signal: Lokales Engagement lohnt sich!

Seit 2010 erfolgt der Veranstaltungsrhythmus im zweijährigen Turnus, der sich auch bei der Vielfalt der Wettbewerbsbeiträge positiv auswirkte (2010 insgesamt 29 Bewerbungen, 2012 und 2014 dann 42 Bewerbungen – jeweils ein neuer Rekord).