Augsburg | Misslungene Flucht mit E-Scooter

Am 01.02.2021, gegen 14.00 Uhr, stellten zwei Augsburger ihre ausgeliehenen E-Scooter kurzzeitig vor einer Bankfiliale in der Ludwigstraße ab und betraten den Vorraum. Dieses kurze Zeitfenster nutzten ein 17- und 18-Jähriger aus und fuhren kurzerhand mit den Scootern davon.
 
E Scooter Verleiher Verzeichnen Wieder Steigende Nutzungszahlen 1
Symbolbild
 
Nachdem die rechtmäßigen Nutzer auf den Geräten noch eingeloggt waren, konnte die Verfolgung aufgenommen werden. Ein E-Scooter konnte per App deaktiviert werden, sodass die beiden Fliehenden nun zu zweit auf einem Fahrzeug weiterfuhren. Diese unzulässige Besetzung fiel auch Mitarbeitern des Ordnungsamtes auf, welche ebenfalls die Verfolgung aufnahmen.
Im Bereich des Stadttheaters endete die Fahrt und es kam zum Wortgefecht und einer leichten Rangelei zwischen den Beteiligten. Bei polizeilicher Aufnahme wurde festgestellt, dass der 18-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Nachdem er den E-Scooter gelenkt hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Drogenfahrt zur Anzeige gebracht. Neben weiteren Delikten müssen sich der 17- und 18-Jährige nun wegen unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeugs verantworten.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.