Augsburg | Randalierer schlägt Polizisten mit der Faust ins Gesicht

Am Sonntag den 14.03.2021 teilte ein Anwohner der Alpenstraße gegen 00:30 Uhr der Polizei mit, dass er aus seinem Fenster zwei Jugendliche sehen würde, die gegen die Außenspiegel von dort geparkten Autos treten würden.
Fist 4117726 1280 1
Symbol-Bild von Annabel_P auf Pixabay
Im Rahmen der Fahndung nach den beiden Jugendlichen, konnten durch eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Augsburg Mitte auf Höhe der Gögginger Brücke zwei Jugendliche ausgemacht werden, die gegen ein Fahrrad und eine Werbetafel traten. Die beiden 19- und 20-jährigen Männer wurden einer Kontrolle unterzogen, wobei der 20-Jährige hierbei einem Polizisten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug und diesen in den Schwitzkasten nahm. Erst durch die Hilfe des zweiten Kollegen konnte der Mann überwältigt und ihm Handschellen angelegt werden. Die beiden Jugendlichen zeigten sich bei der folgenden Fahrt und im Polizeiarrest weiter aggressiv und beleidigten die anwesenden Beamten. Im Polizeiarrest konnten bei den Jugendlichen schließlich noch zwei Joints aufgefunden werden. Die beiden Jugendlichen werden sich nun wegen zahlreicher Delikte (u.a. Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung, Beleidigung,…) verantworten müssen.
Der verletzte Beamte musste sich im Krankenhaus behandeln lassen und erlitt durch die Auseinandersetzung Verletzungen an der Lippe und Stirn, er konnte seinen Dienst jedoch nach der Behandlung fortsetzen.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.