Innenstadt | Überfall auf Juweliergeschäft in Hermannstraße – Tatverdächtige sitzen in Auslieferungshaft in Rumänien

Am 06.02.2019 berichteten wir über einen Überfall auf ein Juweliergeschäft in der Hermannstraße. Unter Verwendung eines Reizgases entwendeten zwei Täter Schmuck in bislang unbekannter Höhe und flüchteten.

Polizei 1509538070

Polizei 1509538070

Beide Tatverdächtige konnten zwischenzeitlich ermittelt und festgenommen werden. Hierbei
handelt es sich um einen 23-jährigen Rumänen und eine gleichaltrige Frau mutmaßlich ebenfalls aus Rumänien, wobei deren genaue Staatsbürgerschaft noch geprüft werden muss.

Neben Auswertung der in den Geschäftsräumen installierten Kameras, war bei der Täterermittlung auch die Videoüberwachung am Königsplatz in Verbindung mit Zeugenaussagen ein entscheidendes Hilfsmittel. Hier wurde nämlich das Fahrzeug, in das die Flüchtenden stiegen und wegfuhren, erfasst. Über das nachträglich ausermittelte Kennzeichen konnte dann der rumänische Halter, der allerdings nicht mit dem Täter identisch ist, festgestellt werden.

Nach entsprechenden Auslandsermittlungen gelang es dann das Täter-Duo zu identifizieren. Für Beide wurde anschließend ein EU-Haftbefehl erwirkt und nach ihnen gefahndet. Bei einem Ausreiseversuch nach Ungarn wurden die Tatverdächtigen dann am 08.03.2019 in Nadlac/Rumänien festgenommen. Das 23-jährige Pärchen, für das die Staatsanwaltschaft Augsburg die Auslieferung beantragt hat, sitzt seitdem in einem rumänischen Gefängnis in Auslieferungshaft.

Geprüft wird derzeit auch, ob das Duo noch für weitere gleichgelagerte Delikte außerhalb Bayerns in Frage kommt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.