Augsburg | Unbeteiligter mischt sich ein und verletzt zwei Polizeibeamte

In den frühen Morgenstunden des Sonntag, gegen 00:10 Uhr waren
Polizeibeamte in der Maximilianstraße (Höhe Hausnummer 73) an einer Bar gerade dabei den Sachverhalt einer vorangegangen Köperverletzung aufzunehmen. Ein 20-Jähriger, der mit dem o. g. Sachverhalt in keinem Zusammenhang stand, mischte sich ein und störte die Maßnahmen.
Symbolbild
Er wurde gebeten sich zu entfernen, was er nicht tat. Stattdessen schlug der 20-Jährige einen eingesetzten Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Eine weitere Polizeibeamtin wurde dabei am Knie verletzt.
Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde der 20-Jährige in Gewahrsam genommen.
Die beiden eingesetzten Polizeibeamten wurden in der Uniklinik Augsburg behandelt und konnten ihren Dienst in dieser Nacht nicht mehr fortführen.
Den 20-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte.
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.