Innenstadt – Vier Jugendliche beschädigen acht Autos – zwei werden festgenommen, einer identifiziert, der vierte wird noch ermittelt

Am Karfreitag, kurz vor Mitternacht, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er soeben mehrere Personen beobachten konnte, die vom Zeugplatz in Richtung Königsplatz laufen würden und dabei auf Pkws einschlagen und Außenspiegel abtreten würden. Außerdem wurden Verkehrsschilder auf geparkte Fahrzeuge gestoßen.

 

Der Zeuge konnte die Personen beschreiben und eine Polizeistreife stellte im Rahmen der sofortigen Fahndung eine Gruppe von vier Personen fest, auf die die Beschreibung passte.

Die vier Personen begaben sich in einen Imbiss in der Konrad-Adenauer-Allee und verschwanden im hinteren Bereich der Lokalität. Ein Polizeibeamter konnte beobachten, wie die Personen nacheinander aus dem Toilettenfenster in die Wallstraße sprangen und in verschieden Richtungen flüchteten. Ein 17-Jähriger wurde durch die Streife verfolgt und konnte schließlich in einem Parkhaus in der Katharinengasse festgenommen werden.
Eine weitere Streife stellte einen 17-Jährigen in den Grünanlagen am Königsplatz fest, der als eine der geflüchteten Personen identifiziert wurde.

Beide Personen wurden auf die Dienststelle gebracht, um den weiteren Sachverhalt abzuklären. Während der Aufnahme rief wiederholte eine Telefonnummer auf dem Handy des 17-Jährigen an. Der Anrufer wurde letztlich ebenfalls als einer der Täter identifiziert. Der vierte Täter muss nun durch die Polizei ermittelt werden. Die beiden 17-Jährigen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in die Obhut der Eltern übergeben.

Bei der Begutachtung des entstandenen Schadens stellte sich heraus, dass insgesamt acht Fahrzeuge beschädigt wurden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.