Im aktuellen INSA-Meinungstrend gewinnen SPD (13 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (24,5 Prozent) jeweils einen Punkt hinzu. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe), die die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. CDU/CSU (26,5 Prozent) verlieren einen Punkt. Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

AfD (14,5 Prozent), FDP (9 Prozent) und Linke (8 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent. Eine mögliche schwarz-grüne Koalition aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen erreicht demnach weiter 51 Prozent.

Sowohl Grün-Rot-Rot mit zusammen 45,5 Prozent als auch eine Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP mit zusammen 48,5 Prozent verfehlen hingegen eine parlamentarische Mehrheit. INSA-Chef Hermann Binkert sagte „Bild“: „Die Diskussion um den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen schadet der Union. Durch die Stärke der Grünen scheinen auch Mehrheiten jenseits der Union perspektivisch wieder möglich.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 16. bis zum 19. August 2019 insgesamt 2.056 Bürger befragt.