„Insgesamt war der Sieg nicht unverdient.“ | Stimmen zum FC Augsburg-Erfolg über Mönchengladbach

Die ersten vier Saisonspiele hatte der FC Augsburg nicht gewinnen können, heute aber durfte gefeiert werden. Nach einer starken Defensivleistung gewann man dank des Jokertores von Florian Niederlechner mit 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Das hatten die Beteiligten nach dem Spiel dazu zu sagen.

Fca Gladbach 2Hz 044
Der FCA feiert | Foto: Sebastian Pfister

Florian Niederlechner: „Der Trainer hat gestern zu mir gesagt, dass ich erst einmal nicht spiele und er Andi von Beginn an bringt, ich dann aber reinkomme und das Spiel entscheide. Das ist schon Wahnsinn, dass es dann genauso kommt. Es ist ein wirklich unheimlich schönes Gefühl und freut mich auch für die Fans und den Verein. Wir waren in der Defensive sehr stabil und haben nach vorne immer eigene Aktionen kreiert. Die Fünferkette hat uns Stabilität verliehen. Insgesamt war der Sieg nicht unverdient.“

Ruben Vargas: „Das war eine sehr, sehr gute Teamleistung und es ist ein unheimlich schönes Gefühl, endlich mal wieder einen Heimsieg mit unseren Fans bejubeln zu können. Für welch eine Stimmung die 12.500 Zuschauer gesorgt haben, hat uns noch einmal beflügelt. Ich freue mich für Flo, dass ihm der entscheidende Treffer gelungen ist. Ich musste gar nicht mehr groß schauen, denn sein Laufweg war klar. Ich hoffe, dass es so in den nächsten Spielen für uns weiterläuft.“

Fca Gladbach 2Hz 037
Foto: Sebastian Pfister

Reece Oxford:„Wir haben heute viel Mentalität gezeigt. In der ersten Hälfte haben wir vor allem gut verteidigt, in der zweiten Halbzeit wollten wir über Konter gefährlich werden. Am Ende hat es dann so geklappt, dass wir das Tor machen und hinten erneut die Null halten. Für Flo freut es mich sehr, dass er sich mit einem Tor belohnen konnte.“

Fca Gladbach 1Hz 028 1
Foto: Sebastian Pfister

 

Niklas Dorsch: „Wir haben jetzt in fünf Spielen dreimal die Null gehalten. Auch wenn die beiden Heimspiele zuvor mit jeweils vier Gegentoren bitter und unnötig waren, haben wir daraus gelernt und uns heute endlich für unseren Aufwand belohnt. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, aber am Ende ist nicht wichtig, wie ich gespielt habe, sondern wie wir als Team heute aufgetreten sind.“

Fca Gladbach 2Hz 008
Foto: Sebastian Pfister

André Hahn: „Gladbach hat richtig große Qualität, wir haben uns aber viel vorgenommen, um dagegenzuhalten. Wir haben richtig gut verteidigt und schon wieder zu Null gespielt. Nach vorne haben wir uns einige Chancen erarbeitet und am Ende auch für den Aufwand belohnt.“

Fca Gladbach 2Hz 023
Foto: Sebastian Pfister

Yann Sommer (Gladbach): Meiner Meinung nach war es kein gutes Spiel von uns. Wir wussten, dass wir gegen eine Mannschaft spielen, die defensiv sehr gut stehen und uns das Leben schwer machen wird, in dem sie uns kaum die Räume finden und zwischen die Linien kommen lässt. Ich habe von uns als Mannschaft heute zu wenig Kreativität gesehen. Wir hatten keine Ideen, wie wir dieses Bollwerk durchbrechen können. Ich glaube, wir hatten keinen richtigen Torschuss im ganzen Spiel. Das war viel zu wenig von uns.

Fca Gladbach 1Hz 032 1
Yann Sommer war bedient | Foto: Sebastian Pfister

Patrick Herrmann (Gladbach): Wir haben heute eigentlich kein schlechtes Spiel gemacht. Wir haben viel geackert und sind viel gelaufen. Die ganz klaren Chancen und die Durchschlagskraft haben gefehlt. Da müssen wir dran arbeiten, das wissen wir. Wir müssen dann auch effizienter werden, wir hätten heute den Punkt mitnehmen müssen und nächste Woche dann wieder Gas geben müssen. So tut es heute extrem weh.

Stefan Reuter (Manager Augsburg): „Entscheinden war sicher, dass wir sehr gut verteidigt haben. Dies war der Schlüssel zum Sieg“

Markus Weinzierl (Trainer Augsburg): „Wir sind natürlich überglücklich, dass wir den Sieg geholt haben. Das war sehr wichtig nach den beiden Niederlagen in den ersten zwei Heimspielen. Wir haben taktisch clever gespielt, waren sehr gut organisiert und haben das Tor toll herausgespielt. Es war unser Plan, erst einmal defensiv stabil zu bleiben, um dann unsere Umschaltmomente effektiv zu nutzen. So wollen wir weiter auftreten, denn auch in der Zweikampquote waren wir der klare Sieger.“

Fca Gladbach 2Hz 043
Markus Weinzierl freut sich über den ersten Saisonsieg | Foto: Sebastian Pfister

Adi Hütter (Trainer Gladbach): „Aufgrund der zweiten Hälfte hätten wir einen Punkt verdient gehabt. Wir hatten viel Ballbesitz, aber haben im letzten Drittel oft nicht die richtige Entscheidung getroffen. Augsburg hat aber auch gut verteidigt. Beim Gegentor müssen wir vorher besser klären. Wir sind natürlich überhaupt nicht zufrieden, dass wir nichts mitnehmen.“

Fca Gladbach 1Hz 002
Foto: Sebastian Pfister