„Institution der Stadtverwaltung tritt in den Ruhestand“ – Stadt Memmingen verabschiedet Amtsleiter Imminger

Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet den langjährigen Amtsleiter der Kämmerei, Jörg Imminger, in den Ruhestand. Sein Nachfolger Markus Schelle wurde ins Amt eingeführt.

2020 07 07 Verabschiedung Jörg Imminger 01
Bei der Feierstunde zur Verabschiedung in den Ruhestand im Rathaus (v.l.): Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Ulrike und Jörg Imminger sowie Oberbürgermeister Manfred Schilder (Fotos: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

„Mit Ihnen tritt wahrlich eine Institution der Stadtverwaltung in den Ruhestand“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Verabschiedung von Jörg Imminger, dem langjährigen Amtsleiter der Stadtkämmerei. Der OB lobte Immingers profundes und weites Fachwissen, was Förderungen, Haushalt und Steuern angeht, seine Gründlichkeit, Stringenz und Geradlinigkeit. „Ich möchte Ihnen von Herzen danken für die lange Zeit in Diensten der Stadt. Sie haben viele Projekte, die die Stadt Memmingen heute prägen, begleitet und vorangetrieben. Danke für die hervorragende Zusammenarbeit“, würdigte Oberbürgermeister Schilder. In Markus Schelle aus Oberstdorf führte der OB den Nachfolger in der Amtsleitung der Kämmerei ein. Der 44-jährige Verwaltungsfachwirt bringt eine mehrjährige Erfahrung als Kämmerer in zwei Verwaltungsgemeinschaften mit und war zuletzt Verwaltungsleiter der Fachklinik Oberstdorf bei der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.

1980 ist Jörg Imminger in die Stadtverwaltung eingetreten. Nach einigen Jahren bei der Gemeinde Markt Rettenbach und der Stadt Kaufbeuren kehrte der Diplomverwaltungswirt 1988 zur Stadt Memmingen zurück. Zunächst ins Bauverwaltungsamt, dann in die Stadtkasse, deren Leiter er 1990 wurde. Seit 1996 arbeitete er in der Kämmerei, die Amtsleitung übernahm er 2005.

Jörg Imminger habe für die Aufstellung des städtischen Haushalts einen engen Austausch mit allen Ämtern gepflegt, erläuterte der Oberbürgermeister in seiner Laudatio. Intensive Abstimmungen mit der Regierung von Schwaben, dem Bezirk Schwaben, dem Bayerischen Entschädigungsfonds, der Städtebauförderung, der bayerischen Landesstiftung, dem Landesamt für Denkmalpflege und einigen anderen mehr gehörten für Jörg Imminger zum Alltag. „Die Städtebauförderung lag Ihnen besonders am Herzen“, betonte Schilder. Jörg Imminger war unter anderem stellvertretender Projektleiter der Sozialen Stadt West. Es galt dabei Modernisierungsvereinbarungen mit zahlreichen Eigentümern zu schließen, Kostenerstattungsabrechnungen zu tätigen und vieles mehr. Imminger begleitete die Sanierung der Kalchstraße, des Kreuzherrnklosters und des Zehntstadels Steinheim, dazu zahlreiche Schulsanierungen und KiTa-Sanierungen bzw. Neubauten.

„Wir hatten eine sehr gute Art der Zusammenarbeit. Jeder wusste genau, was er am anderen hat und oft bedurfte es keiner großen Worte, um zu wissen, welchen Weg wir marschieren“, beschrieb Stadtkämmerer Jürgen Hindemit die Zusammenarbeit mit Jörg Imminger. Dieser habe einen unglaublichen Einsatz gerade für die Städtebauförderung erbracht, würdigte der Stadtkämmerer und dankte Jörg Imminger für die vielen Jahre einer besonders guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Im Ruhestand möchte sich Jörg Imminger, der historisch sehr interessiert ist, im Geschichtsarbeitskreis im Memminger Osten einbringen und die freie Zeit auch gerne für Nordic Walking nutzen.

Gebürtiger Oberstdorfer übernimmt Amtsleitung

Sein Nachfolger als Amtsleiter der Kämmerei, Markus Schelle, ist in Oberstdorf aufgewachsen. Er arbeitete von 1994-2013 bei der Marktgemeinde Oberstdorf, unter anderem seit 2004 in der Finanzverwaltung. Er war zudem einige Jahre Leiter und Prokurist der Oberstdorf Therme, Oberstdorf Tourismus GmbH und 2013 Leiter der Kämmerei und stv. Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe in Fischen im Allgäu.

2020 07 07 Einführung Markus Schelle 01
Markus Schelle (Mitte) wurde von Oberbürgermeister Manfred Schilder (r.) als Amtsleiter der Kämmerei eingeführt. Zu den ersten Gratulanten zählte Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (l.).

Von 2014 bis 2018 war er Geschäftsstellenleiter und Leiter der Finanzverwaltung bei der Verwaltungsgemeinschaft Bad Grönenbach und zuletzt Verwaltungsleiter der Fachklinik Oberstdorf bei der Deutschen Rentenversicherung Schwaben. Bei der Stadt Memmingen arbeitet er sich seit 1. Juni 2020 in sein neues Amt ein.