Die deutsche Elf hat sich gestern in der Runde der letzten 16 mit 2:1 nach Verlängerung gegen Algerien durchgesetzt. Wir haben uns für euch einen Überblick über die internationalen Pressestimmen verschafft….

Wir haben uns für euch umgesehen, was die Spatzen von den Dächern pfeifen über die Zitterpartie der deutschen Mannschaft. Foto: Sebastian Pfister
Wir haben uns für sie umgesehen, was die Spatzen von den Dächern pfeifen über die Zitterpartie der deutschen Mannschaft. | Foto: Sebastian Pfister

Deutschland

Bild: Schürrle stark, Neuer top – der Rest ist Schande… Beim 2:1 nach Verlängerung im WM-Achtelfinale gegen Algerien (Nummer 22 der Fifa-Rangliste) zeigte unsere Elf ihre schwächste WM-Leistung. Und eine der schwächsten in der Ära Löw überhaupt. Klar ist: So fliegen wir am Freitag im Viertelfinale gegen die starken Franzosen raus!

Süddeutsche Zeitung: Dank Schürrles Hacke ins Viertelfinale – Die DFB-Elf gewinnt im Achtelfinale erst durch zwei Tore in der Verlängerung 2:1 gegen Algerien. Lange spielt die Mannschaft jedoch unsicher und ungenau. Nur einer verteidigt zuverlässig: Torwart Manuel Neuer. Der entscheidende, schwerelose Hackentreffer von Schürrle passt nicht zu diesem Abend.

Spiegel Online: DFB-Zittersieg – Turniermannschaft! Eine Runde weiter – aber wie?! Deutschland bekam Algerien 120 Minuten lang nie richtig in den Griff. Hinten schwamm die Abwehr, vorne verstolperte Müller. Reicht das im Viertelfinale gegen Frankreich?

Die Welt: Noch so eine Hälfte – und Deutschland ist raus. In der ersten Halbzeit gegen Algerien leistete sich Deutschland derart viele Fehler, dass man an der Einstellung der Mannschaft zweifeln musste. Frankreich wird so etwas nicht durchgehen lassen.

Die Zeit: Die deutsche Rationalmannschaft – Das Zittern gegen Algerien interessiert in zwei Wochen keinen mehr, denkt sich die DFB-Truppe und gönnt sich 120 Minuten, späte Tore und einen neuen Libero.

Kicker: Souverän geht anders. Die deutsche Nationalmannschaft setzte sich letztlich dank der größeren individuellen Klasse in der Offensive denkbar knapp gegen Algerien durch. Defensiv allerdings agierte das DFB-Team nicht nur in der schwachen ersten Hälfte erschreckend unorganisiert. Ein Umstand, der zweifellos auch, aber nicht nur mit dem Fehlen des erkrankten Mats Hummels zu tun hatte.

Brasilien

O Globo: Deutschland hat in 120 Minuten jeglichen Status von einem hohen Favoriten auf den WM-Titel abgebaut.

Estado de São Paulo: Deutschland ging im Achtelfinale in Beira-Rio-Stadion als Favorit in die Begegnung gegen Algerien. Aber es litt vom Anfang bis zum Ende des Duells, brauchte die Verlängerung und viel Kampf, um den Gegner zu überwinden.

Folha de São Paulo: Alemanha wacht auf. Das Team kam mit einem anderem Spirit, schärfer und effizienter zurück (a.d.R. vermutlich aus der Pause)

Algerien

Le Buteur: Bravo und danke an die Grünen. Man muss alle am Boden liegenden algerischen Spieler loben. Sie waren auf Augenhöhe mit einer kolossalen deutschen Mannschaft, die lange nicht so gelitten hat. Die Wüstenfüchse gaben alles und brachten arrogante Deutsche bis zum Ende ins Wanken. Bravo!

Spanien

El Pais: Eine epische Niederlage – Mit einem Kraftakt zeigt Deutschland Algerien die Grenzen auf und trifft im Viertelfinale auf Frankreich.

Marca: Deutschland überlebt den algerischen Schock.

Frankreich

L’Equipe: Deutschland schließt sich Frankreich an – mit großer Mühe gewann Deutschland gegen tapfere Algerier, die an ihre Chance glaubten. Im Viertelfinale treffen Löws Männer auf Frankreich.

Le Monde: Deutschland setzt dem algerischen Traum ein Ende.

Großbritannien

The Guardian: Deutschland drängt Algerien mit zwei Toren in der Verlängerung aus dem Turnier.

Daily Mirror: Wüstenfüchse erschrecken zittrige Deutsche.

The Independent: Andre Schürrle bewahrt Deutschlands unglaublichen WM-Rekord mit einem ungeheuerlichen Tor in der Verlängerung, das den mutigen Algeriern den Gnadenschuss verpasst.

The Telegraph: Dieser wunderbare Weltmeisterschaft gehen die Superlative aus, wenn nicht die Tore. Es brauchte bis in die Verlängerung, bis in diesem faszinierenden Achtelfinale ein Treffer erzielt wurde. Aber das war kein Spiegelbild für die Brillanz dieser Begegnung, in der WM-Favorit Deutschland unter Druck gesetzt wurde und jede Sehne belasten musste, um Algerien niederzuringen.

Schweiz

Blick: Algerier nach großem Kampf out – Schürrle rettet DFB-Elf mit Hacken-Tor!
Neue Zürcher Zeitung: Der Favorit taumelt, doch er fällt nicht. Schürrle und Özil entscheiden den Achtelfinal in Porto Alegre in der Verlängerung. Ohne den erkrankten Mats Hummels gibt die deutsche Defensive eine konfuse Vorstellung.

Österreich

Kronen Zeitung: Deutschland plagt sich zu 2:1 gegen giftige Algerier.

Kurier: Deutsche Erlösung in der Verlängerung – Deutschland wankt, fällt aber nicht. Algerien wird mit 2:1 nach Hause geschickt.