Inzidenzwerte für Bayern | Wo gelten welche Lockerungen der Corona-Maßnahmen?

Das bayerische Gesundheitsministerium hat auf Basis der nach dem Infektionsschutzgesetz maßgeblichen Daten des Robert Koch-Instituts bekanntgemacht, welche Inzidenzwerte in den bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten gestern gemeldet wurden. Hieraus ergeben sich die ab Montag, 8. März 2021, konkret geltenden Corona-Maßnahmen. Damit setzt Bayern auch wesentliche Punkte aus dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 3. März um.

Die Liste legt damit den Ausgangspunkt für die 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung fest, mit der die in der letzten Woche beschlossenen Öffnungsschritte umgesetzt werden. Sie gilt, bis die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden neue Bekanntmachungen auf Basis der jeweiligen Inzidenzwerte für ihren Zuständigkeitsbereich veröffentlichen.

Für die weitere Entwicklung gelten folgende Regeln bei der Bestimmung der Inzidenzwerte: Wird ein maßgeblicher Inzidenzwert (35, 50, 100) an drei Tagen in Folge über- oder unterschritten, gelten ab dem zweiten Tag nach Über- bzw. Unterschreitung die inzidenzwertabhängigen neuen Regelungen. Über die weitere Entwicklung informieren die Kreisverwaltungsbehörden jeweils selbst.

Die Regeln für eine 7-Tages-Inzidenz von mehr als 100 gelten am Stichtag 8. März in:

  • Landkreis Altötting
  • Landkreis Amberg-Sulzbach
  • Landkreis Bayreuth
  • Landkreis Cham
  • Landkreis Deggendorf
  • Landkreis Dingolfing-Landau
  • Landkreis Freyung-Grafenau
  • Landkreis Hof
  • Landkreis Kronach
  • Landkreis Kulmbach
  • Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab
  • Landkreis Regen
  • Landkreis Schwandorf
  • Landkreis Straubing-Bogen
  • Landkreis Tirschenreuth
  • Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge
  • Stadt Amberg
  • Stadt Hof
  • Stadt Rosenheim
  • Stadt Weiden i.d.OPf.

Die Regeln für eine 7-Tages-Inzidenz von unter 50 gelten am Stichtag 8. März in:

  • Landkreis Aichch-Friedberg
  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Landkreis Bamberg
  • Landkreis Dachau
  • Landkreis Dillingen a.d. Donau
  • Landkreis Donau-Ries
  • Landkreis Ebersberg
  • Landkreis Eichstätt
  • Landkreis Erding
  • Landkreis Garmisch-Partenkirchen
  • Landkreis Günzburg
  • Landkreis Haßberge
  • Landkreis Kelheim
  • Landkreis Kitzingen
  • Landkreis München
  • Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
  • Landkreis Neu-Ulm
  • Landkreis Oberallgäu
  • Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
  • Landkreis Roth
  • Landkreis Schweinfurt
  • Landkreis Starnberg
  • Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
  • Landkreis Würzburg
  • Stadt Bamberg
  • Stadt Erlangen
  • Stadt Ingolstadt
  • Stadt Kempten
  • Stadt Landshut
  • Stadt Würzburg

Die Regeln für eine 7-Tages-Inzidenz von unter 35 gelten am Stichtag 8. März in:

  • Landkreis Aichach-Friedberg
  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Landkreis Dillingen a.d.Donau
  • Landkreis Donau-Ries
  • Landkreis Eichstätt
  • Landkreis Kitzingen
  • Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
  • Landkreis Roth
  • Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
  • Landkreis Würzburg
  • Stadt Erlangen
  • Stadt Ingolstadt
  • Stadt Kempten

Für alle nicht namentlich genannten Landkreise liegt eine 7-Tages-Inzidenz zwischen 50 und 100 zugrunde. Es gelten die entsprechenden Regelungen.

Weitere Fragen und Antworten zur 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier