Ist Pipinsried ein alltagstauglicher Gegner für den FC Memmingen?

Nach der Lehrstunde gegen Spitzenreiter FC Bayern München II (0:4) steht für den FC Memmingen wieder der Regionalliga-Alltag an. Die Mannschaft von Trainer Esad Kahric macht am 6. Spieltag (Samstag, 17 Uhr) beim Aufsteiger FC Pipinsried den nächsten Anlauf in Richtung erster Saisonsieg.Logo Fc Memmingen Fcm

Der sportliche Leiter Thomas Reinhardt hatte das Bayern-Spiel schnell abgehakt: „Das war eine andere Welt. Im Kollektiv war das die beste Regionalliga-Mannschaft, die in meiner Zeit hier in Memmingen auftreten ist“. Maßstäbe für den Kampf um den Klassenerhalt sind andere Teams. „Wir könnten vier Punkte mehr auf dem Konto haben“, merkt Reinhardt aber auch an, dass bei den vorangegangen Unentschieden gegen Eltersdorf und Illertissen Zählbares liegen gelassen wurde.

Die Lage: Angesichts anhaltenden der Dauerbelastung mit englischen Wochen gab Kahric seinen Jungs zwei Tage trainingsfrei. Nach dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag wird es ein längerer Abend, denn die Mannschaft ist auch zur Mitgliederversammlung in der Stadthalle geladen (Beginn 19.30 Uhr). In der Tabelle gilt es tags darauf den Anschluss ans Mittelfeld herzustellen. Der FC Pipinsried ist ordentlich in die Saison gestartet, hat zehn Punkte auf dem Konto und unter der Woche in Eichstätt mit 0:1 seine erste Niederlage kassiert, war hier über weite Strecken aber die bessere Mannschaft.

Der Gegner: Der Dorfclub aus dem Dachauer Land hat nach dem Wiederaufstieg als Bayerliga-Süd-Meister der Corona-Abbruchsaison personell ordentlich aufgerüstet. Aus Eichstätt kam mit Atdehdon Lushi, Lucas Schraufstetter, Dominik Wolfsteinger und Jakob Zitzelsberger gleich ein ganzes Regionalliga-erfahrenes Quartett. Weitere Neuzugänge in Pipinsried waren Albano Gashi (SSV Ulm 1846), Serhat Imsak (Türk Augsburg), Eren Emirgan (VfR Garching), Tim Greifenegger und Dominik Schröder (beide FC Ingolstadt) sowie Torhüter Soma Orban (SC Olching), der zuletzt zweimal anstelle der Nummer eins Alexander Eiban zwischen den Pfosten stand.

Das FCM-Personal: Urlauber Martin Dausch ist am Wochenende wieder zurück. Gabriel Galinec wird aus privaten Gründen fehlen. Nico Fundel (Knieverletzung) will demnächst wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, bei Amer Dedic wird es noch länger dauern.

Der Pokal: In der 1. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal tritt der FC Memmingen im Stadtduell bei der DJK Memmingen/Ost an. Ob am kommenden Dienstag oder Mittwoch gespielt wird, ist noch offen – genauso, wie viele Zuschauer auf dem Ostplatz zugelassen werden.

Information: Mitreisende FCM-Fans müssen sich wie alle Zuschauer im Vorfeld auf der Homepage www.fc-pipinsried.de registrieren und erhalten eine Bestätigungsmail. Maximal fünf Karten können pro Registrierung erworben werden. Im Pipinsrieder Sportgelände gilt Maskenpflicht, außer am Sitz- und Stehplatz. Die Begegnung wird im kostenlosen Livestream von SPORTTOTAL.TV übertragen. Eine Zusammenfassung gibt es noch am gleichen Abend bei BFV.TV.