Endstation Bezirkskrankenhaus – Mann steht zweimal mit Messer vor Wohnungstür seines Kontrahenten

Gestern, gegen 21:00 Uhr, ging ein 39-jähriger Mann aufgrund eines vorangegangenen Streits mit zwei Messern bewaffnet zur Wohnung seines 34-jährigen Kontrahenten in der Paracelsusstraße.
Police 2122394 1280
Symbolbild
 
Dort konnte eine anwesende 30-jährige Zeugin den Beschuldigten zunächst dazu bewegen, die Messer auszuhändigen und das Wohnanwesen zu verlassen. Wenig später kam der 39-Jährige allerdings erneut mit einem Messer zur Wohnung zurück, schlug gegen die Türe und versuchte in die Wohnung zu gelangen. Hinzugezogene Polizeibeamte trafen den Randalierer im Treppenhause des Mehrparteienhauses an. Da der Mann trotz wiederholter Aufforderungen das mitgeführte Messer nicht ablegte, mussten die Einsatzkräfte Pfefferspray gegen ihn einsetzen. Erst danach konnten die Polizeibeamten den Beschuldigten überwältigen und fesseln.

Der 39-Jährige befand sich erkennbar in einem psychischen Ausnahmezustand und musste in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.