Jedes Konzert eine eigene Welt – so könnte man das Programm der Landsberger Rathauskonzerte für die Saison 2019/20 überschreiben: von klassischer Kammermusik mit gern gesehenen Musikern und „Lokalmatadoren“ wie Christoph Hartmann über das gefeierte Konzertkonzept des Duos Runge & Ammon „RollOverBeethoven“ bis hin zu Wiener Tänzen in ganz neuem Klang. Die kleinen Besucher dürfen sich auf ein Wiedersehen mit „Anton aus dem Opernhaus“ freuen.

Duo Runge & Ammon Foto: Nikolaj Lund

Immer im Wechsel lassen es sich die beiden künstlerischen Leiter der Landsberger Rathauskonzerte nicht nehmen, selbst auf der Bühne zu stehen. Dieses Mal gastiert Christoph Hartmann am Sonntag, 6. Oktober gemeinsam mit Wally Hase (Flöte) und der Pianistin Akemi Murakami, ebenfalls ein gern gesehener „Stammgast“ der Rathauskonzerte. Wally Hase ist Professorin für Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und tritt neben Solokonzerten auch häufig als Kammermusikerin in Erscheinung. Gemeinsam präsentieren sie Stücke von Bach, Saint – Saens, Poulenc und Mozart.

Darauf haben sich alle Kinder gefreut: „Anton aus dem Opernhaus“ ist wieder da. Noch einmal gibt es die Abenteuer der kleinen Maus im Rathausfestsaal zu erleben. Eine gute Nachricht für alle, die wegen des großen Andrangs im letzen Jahr kein Ticket mehr ergattern konnten. Ein buntes musikalisches Abenteuer für Groß und Klein, präsentiert von sechs Blechbläsern und einer Erzählerin am Sonntag, 12. Oktober um 15.30 Uhr.