Jetzt heißt es auch in diesem Jahr in Augsburg wieder „Play Me, I’m Yours“

In diesem September heißt es wieder hinschauen und zuhören, wenn das Kunst– und Kulturprojekt „Play Me, I’m Yours“ Augsburgs Plätze vom 4. bis 27. September in einzigartige Freiluftbühnen verwandelt. An acht verschiedenen Orten im Stadtgebiet stehen individuell gestaltete Klaviere, die Jung und Alt zum gemeinsamen Spielen und Genießen von Musik einladen.

2020-09-03-Play-Me-38-von-46.jpeg Jetzt heißt es auch in diesem Jahr in Augsburg wieder „Play Me, I’m Yours“ Augsburg Stadt Bildergalerien Kunst & Kultur News Newsletter Augsburg Play me I’m Yours pmiy | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Acht Klaviere an acht Orten in der Stadt. Jedes davon so einzigartig in seiner Gestaltung wie die Geschichten und Ideen der kreativen Köpfe dahinter: Kinder, Jugendliche, Azubis, Studenten, Angestellte und freie Künstler, geborene Augsburger, Flüchtlinge und Heimkehrer.Jeder von ihnen hat ein Stück der eigenen Biographie, Arbeit und Erfahrung bei der Gestaltung der diesjährigen Klaviere für „Play Me, I’m Yours“ einfließen lassen.

Das Kunst- und Kulturprojekt startet am 4. September und bis zum 27. September darf jeder diesen Klavieren die schönsten Töne und Melodien entlocken.

2020-09-03-Play-Me-45-von-46.jpeg Jetzt heißt es auch in diesem Jahr in Augsburg wieder „Play Me, I’m Yours“ Augsburg Stadt Bildergalerien Kunst & Kultur News Newsletter Augsburg Play me I’m Yours pmiy | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Eine Person, die sich die Chance zum Spielen mit Sicherheit auch in diesem Jahr nicht entgehen lässt, ist Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, die „Play Me, I’m Yours“ seit
Anfang an begleitet: „Ich darf zum 4. Mal Schirmherrin der Aktion sein und das Projekt ist noch genauso spannend wie 2017. Ich bin immer wieder erstaunt, welche komplett unterschiedlichen Menschen dahinterstehen und wie detailreich diese ihre Ideen umsetzen. Die ‚Play Me, I’m Yours‘-Klaviere symbolisieren auf ihre Art und Weise auch Augsburg und seine Einwohner in der gesamten Vielfalt – mit all unseren Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Ich habe in den letzten Jahren immer wieder beobachtet, wie sich fremde Menschen fanden, um zusammen der Musik zu lauschen oder zu musizieren. Und ich kann allen Augsburgern und Besuchern der Stadt nur ans Herz legen: Haltet an den Klavieren inne, traut euch auch einmal selbst zu spielen und lasst uns dieses Gemeinsame auch 2020
schaffen.“

Hinter „Play Me, I’m Yours“ steht Augsburg Marketing, für dessen Leiter Ekkehard Schmölz
„Play Me, I’m Yours“ irgendwie auch ein Abschluss des Augsburger Stadtsommers darstellt:
„Vor einem halben Jahr wählten wir die Klaviergestalter aus, ohne zu wissen, ob wir die Aktion überhaupt am Ende durchführen können. Gerade nach den vielen Veranstaltungsabsagen freuen wir uns, mit ‚Play Me, I’m Yours‘ den öffentlichen Raum für alle ein weiteres Stückchen mehr erlebbar zu machen und Groß wie Klein zum Verweilen einzuladen. Das haben wir mit dem Augsburger Stadtsommer angefangen und jetzt, da der Sommer sich seinem Ende nähert, fühlt sich ‚Play Me‘ noch mal wie ein ganz besonderes, kleines kulturelles Feuerwerk an.“

Die acht Klaviere stehen ab Freitag, den 4. September auf öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet zwischen Pfersee und Oberhausen. Geöffnet sind die Klaviere bis maximal 21 Uhr, die Öffnungszeiten sind standort- und wetterabhängig. Während der Öffnungszeiten stehen die Klaviere allen Menschen zum Spielen zur Verfügung, entsprechend der aktuellen Hygienevorgaben sind Desinfektionsspender angebracht. Hinweise zu den Hygieneregeln sind auf augsburg-city.de/pmiy zu finden.

2020-09-03-Play-Me-18-von-46.jpeg Jetzt heißt es auch in diesem Jahr in Augsburg wieder „Play Me, I’m Yours“ Augsburg Stadt Bildergalerien Kunst & Kultur News Newsletter Augsburg Play me I’m Yours pmiy | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Weitere Informationen zu „Play Me, I’m Yours“ und den genauen Standorten auf
www.augsburg-city.de/pmiy