Ji-Traumtor reicht nicht zum Punktgewinn | Fakten und Stimmen zu RB Leipzig – FC Augsburg

Eine gute erste halbe Stunde und ein Traumtor von Ji reichten dem FC Augsburg am gestrigen Abend nicht zum Punktgewinn in Leipzig.

fca-schuster Ji-Traumtor reicht nicht zum Punktgewinn | Fakten und Stimmen zu RB Leipzig - FC Augsburg FC Augsburg News Sport FCA. FC Augsburg RB Leipzig | Presse Augsburg
Bild: Youtube

Neuling RB Leipzig war am gestrigen Abend der Gastgeber des FC Augsburg. Das die Sachsen kein „normaler“ Aufsteiger sind, war schon vor der Partie klar. Dies bestätigte sich dann auch im Spielverlauf. Die Messestädter nützen ihre finanziellen Möglichkeiten um ein junges, schnelles und hochtalentiertes Team auf den Rasen zu schicken. In den ersten 30 Minuten konnten die Schwaben allerdings gegen die Rot-weißen stark dagegen halten. Leipzig war in dieser Phase wenig gegen die Zirbelnusskicker eingefallen, daran änderte auch der frühe Führungstreffer durch Emil Forsberg nichts (11.). Hitz hatte zuvor nur Abprallen lassen. Seine Vorderleute hatten sich durch das Gegentor aber nicht aus ihrer Grundordnung bringen lassen und kamen nur knapp drei Minuten später zum Ausgleich. Dong-Won Ji ließ seine Gegenspieler mit zwei Körpertäuschungen aussteigen und bugsierte den Ball mit einem langen Diagonalschlenzer ins linke obere Toreck.

Auch in den folgenden Minuten fiel den Roten Bullen gegen die eng gestaffelten Fuggerstädter wenig ein. Erst nach rund einer halben Stunde konnten die Hausherren mehr aus ihrem Plus am Ballbesitz machen. Wirkliche Torgefahr strahlten sie allerdings nur bei einem Lattenschuss von Werner aus.

Nach der Pause sollte sich dies ändern. RB übernahm immer deutlicher das Zepter, Augsburg leistete sich nun den ein oder anderen Abspielfehler. Als Poulsen Verhaegh mit einem kurzen Sprint im Strafraum stehen gelassen und zum 2:1 eingeschossen hatte, war schon zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Vorentscheidung gefallen. Der FCA kam in der Offensive so gut wie nicht mehr zur Geltung. Wie schon teilweise in den ersten Spielen gesehen, fehlten ihnen die Ideen, um Torszenen herauszuspielen. Der Ausgleich wäre durch Finnbogasons einziger guter Chance kurz vor Schluss aber noch möglich gewesen. So blieb es bei der ersten Auswärtsniederlage für den FC Augsburg in der noch jungen Saison. Dem Liganeuling ist damit ein Rekord aber bereits jetzt sicher. Sechs Spiele zum Start war vor ihnen noch nie ein Aufsteiger ungeschlagen geblieben.