Jonas Wolter verlässt den ESV Kaufbeuren Richtung Memmingen

Die letzte Personalie aus dem Stammkader der Saison 2019/2020 ist nun auch geklärt. Es hatte sich für den Aufmerksamen Beobachter vermutlich schon angedeutet und ist nun auch endgültig klar, der ESVK macht Jonas Wolter kein neues Vertragsangebot und der 23 Jahre alte Stürmer wird sich nun dem ECDC Memmingen anschließen.unnamed Jonas Wolter verlässt den ESV Kaufbeuren Richtung Memmingen Kaufbeuren mehr Eishockey Memmingen News Sport ECDC Memmingen Indians ESV Kaufbeuren ESVK | Presse Augsburg

Jonas Wolter verbrachte seine komplette Nachwuchszeit von der Eislaufschule bis hin zur DNL, unterbrochen von einem einjährigen Intermezzo in Augsburg, komplett beim ESV Kaufbeuren und absolvierte danach insgesamt 201 Pflichtspiele für die Joker in der DEL2, In der Oberliga war er bislang lediglich neun Mal auf dem Eis aktiv, als er für den EC Peiting mit einer Förderlizenz ausgestattet wurde. 

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Auf Jonas Wolter war stets verlass, er hat an der Seite von Florian Thomas und Daniel Oppolzer immer einen guten Job gemacht und die ihm auferlegten Aufgaben auf dem Eis sehr gut erfüllt. Unter anderem auch durch die Änderungen im Bereich der U21 Fördervertragsspieler haben wir seinen Kaderplatz aber anderweitig vergeben. Ich möchte mich bei Jonas Wolter herzlich für seine Zeit im Trikot des ESVK bedanken und wünsche ihm für seinen weiteren privaten und sportlichen Werdegang alles erdenklich Gute.“

„Jonas Wolter hat bereits mehrere Jahre in der DEL2 hinter sich. Er will nun den endgültigen Durchbruch schaffen und verspricht sich bei uns hierfür gute Möglichkeiten. Wir freuen uns, dass wir einen solch motivierten, jungen Spieler aus der Region im Team haben“, erklärt der Memminger Sven Müller den Transfer.

Wolter wird in der kommenden Saison mit der Nummer 71 im Sturm der Indians auflaufen, der mittlerweile auf 7 Akteure angewachsen ist.