In diesen Tagen findet die Jugendbegegnung der Stadt Neu-Ulm mit zwei ihrer drei Partnerstädte statt. 24 Mädchen und Jungen aus Meiningen und der italienischen Stadt Trissino treffen sich mit Neu-Ulmer Jugendlichen und verbringen gemeinsam 12 Tage in der Donaustadt.

Jugendbegegnung Empfang Vor Dem Neu Ulmer Rathaus Mit Ob Katrin Albsteiger
© Stadt Neu-Ulm

Auf dem Programm stehen unter anderem Besuche des Donaubads, eines Waldseilgartens und des Blautopfes in Blaubeuren. Zudem geht es auch an den Bodensee, nach München, zum 3D-Minigolf und ins Magietheater von Florian Zimmer. Zu Beginn

der gemeinsamen Ferienfreizeit hatte Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger die Kinder und Jugendlichen aus den drei Städten im Rathaus begrüßt.

Albsteiger betonte, wie wichtig solche Treffen für den Austausch und das gegenseitige Verständnis seien. „Zu Beginn treffen sich Fremde und am Ende verabschiedet man
sich von Freunden“, so Albsteiger. Organisiert wird die Begegnung von Manfred Gombert, der sich seit Jahrzehnten für die Städtepartnerschaften und Jugendtreffen der Stadt
Neu-Ulm engagiert und diese auch organisiert.