Julia Bonk will auf dem anstehenden Linken-Parteitag für den Parteivorsitz kandidieren. „Die Gesellschaft braucht eine starke Linke“, sagte sie dem „Spiegel“. Das schließe soziale Gerechtigkeit ebenso mit ein wie aktiven Klimaschutz.

Julia Bonk Will Fuer Linken Parteivorsitz AntretenAbstimmung auf Linken-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Bonk war von 2004 bis 2014 im Sächsischen Landtag. Einst als Deutschlands jüngste Abgeordnete bekannt, zog sie sich zunächst vor acht Jahren aus der Politik zurück. Nun plant die promovierte Sozialwissenschaftlerin ihr Comeback und hofft, die zerstrittene Linke durch „fruchtbare“ Gespräche zu versöhnen. Als Politikerin hatte Bonk zuvor viel Aufmerksamkeit erregt, so forderte sie etwa die Freigabe von Cannabis und Heroin. Bei der WM 2006 kritisierte sie heftig das Schwenken von Deutschlandfahnen.