Junger Augsburger zieht sich im Video-Chat aus und wird erpresst

Ein junger Augsburger hat sich nach bei einem „Onlinedate“ vor der Kamera nackt ausgezogen. Seine unbekannte Gegenüber hatte das Video ins Internet gestellt und ihn dann damit erpresst.

chat_1501917812 Junger Augsburger zieht sich im Video-Chat aus und wird erpresst Augsburg Stadt Donau-Ries News Polizei & Co Erpressung Facebook nackt im Internet | Presse Augsburg
Vitamin / Pixabay

Ein 18-Jähriger Augsburger wurde Opfer einer Betrugsmasche. Eine zunächst harmlos wirkende Kontaktaufnahme durch eine unbekannte Frau auf Facebook endete in einer Verabredung zum Chatten via Skype.

Auf dieser Plattform kam es zu intensiveren Gesprächen im Rahmen derer sich beide Gesprächsteilnehmer entblößten. Am darauf folgenden Tag erhielt der junge Mann von seiner Bekanntschaft die Mitteilung, dass der Video-Chat gefilmt worden sei. Das Video würde ins Netz gestellt, wenn der 18-Jährige nicht unverzüglich mehrere Tausend Euro auf ein Konto im Ausland überweisen würde.

Zu einer Transaktion kam es nicht. Das Video war tatsächlich für eine kurze Zeit online, wurde jedoch unmittelbar durch den Betreiber der Seite wieder entfernt.

Ähnlicher Fall im Donau-Ries

Erst vor wenigen Tagen war ein ziemlich ähnlicher Fall von einem jungen Mann aus dem Donau-Ries bekannt geworden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei, sich nicht all zu sorglos im Internet zu bewegen. Persönliche Daten sollten nicht an Unbekannte weitergegeben werden. Spätestens wenn man von Unbekannten dazu aufgefordert wird, Intimitäten insbesondere vor der Kamera auszutauschen, sollte man hellhörig werden und den Kontakt sofort beenden.

Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen übernommen.