Kabinett beschließt 219a-Abschaffung

Die Bundesregierung hat den Weg für eine Abschaffung des umstrittenen „Werbeverbots“ für Schwangerschaftsabbrüche freigemacht. Das Kabinett beschloss am Mittwoch die Aufhebung des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.